Fotomagnete selber machen: Schnelles DIY Fotogeschenk

Foto-Magneten sind originell und vielfältig einsetzbar! In dieser Bastelanleitung zeige ich dir, wie du Fotomagneten selber machen kannst.

Heute habe ich eine schöne und vor allem einfache Bastelidee für alle, die auf der Suche nach einer schnellen DIY Geschenkidee sind. Selbstgemachte Fotomagnete für den Kühlschrank oder die Magnettafel. Eine ähnliche Bastelanleitung habe ich bereits vor Jahren auf dem Blog veröffentlicht. Damals habe ich zusammen mit meiner Tochter Glasmagneten mit ausgedruckten Kindermotiven gebastelt.

Materialien:

  • Glassteine
  • Flache Magnete
  • Alleskleber für die Magneten
  • Drucker & Fotopapier
  • Servietten-Lack für Glas
  • Pinsel, Schere

Anmerkung: Ich hatte zum Basteln nur Sekundenkleber im Haus. Aus Sicherheitsgründen solltest du vermeiden diesen zum Basteln zu gebrauchen! Deine Fotomagneten werden viel schöner, wenn du stattdessen Servietten-Lack für Glas verwendest. Schließlich möchtest du bestimmt nicht riskieren, dass deine Finger an deinen selbstgemachten Magnetfotos festkleben.

VBS Serviettenlack Glas und Porzellan, 100ml
Serviettenkleber 
4,99 €
Zeller 11203 Magnet-Set 6-teilig, ø 2.7 cm, edelstahl
Magnete 
6,25 €
96 Stücke Keramik Magnete Selbstklebend Handwerk Ferrit Kreise...
Nuggets 
18,99 €
100 Blatt Fotopapier 10x15 cm, 180g/qm, highglossy...
Fotopaper 
7,99 €
Dophee 50pcs Crystal Clear Runde Cabochons Glas Steine Flache...
Glassteine 
15,99 €
Magenesis 52 Stück Neodym Magnete 10x2mm Mini Magnete Extrem...
Neodym 
10,99 €

Bastelanleitung: Fotomagnete selbst gestalten

In dieser DIY Anleitung zeige ich dir, wie du in rund 20 Minuten ganz einfach hübsche personalisierte Fotomagnete selber machen kannst. Schritt für Schritt Fotos findest du weiter unten im Artikel. Ich wünsche dir viel Spaß beim Basteln und Verschenken. Wenn dir meine DIY Geschenkidee gefällt, freue ich mich über eine Weiterempfehlung auf deinen Social Media Kanälen. Deine Désirée

  1. Fotos auswählen

    Zuerst schaust du auf deiner Kamera, deinem Smartphone oder Computer nach geeigneten Erinnerungsfotos. Da es viel zu schade wäre original Fotos zu zerschneiden, druckst du dir deine Wunschfotos in passenden Maßen aus. Ich habe mich für Fotopapier entschieden da die Konturen so besser zur Geltung kommen. Du kannst jedoch auch gewöhnliches Druckerpapier für deine Fotomagneten benutzen. Die Größe des Ausdrucks hängt sowohl mit der Form als auch der Größe deiner Glassteine zusammen. Einstellen lässt sich dies direkt in den Drucker Einstellungen.

  2. Probedruck

    Sicherheitshalber habe ich meine gewählten Erinnerungsfotos auf einfachem Papier ausgedruckt. Um Druckertinte zu sparen, habe ich den Testausdruck in schwarz-weiß gedruckt. So lässt sich ganz einfach prüfen ob die Fotos der gewünschten Größe entsprechen.

  3. Umriss aufzeichnen

    Glasstein auf das gewünschte Foto legen, mit dem Finger fest aufdrücken und mit einem Bleistift den Umriss zeichnen. Du musst dabei mit all zu genau vorgehen. Anschließend ausschneiden.

  4. Foto auf Glas kleben

    Streiche mit einem Pinsel auf die glatte Seite des Glassteines etwas Servietten-Lack für Glas und fixiere dein Erinnerungsfoto darauf. Anschließend trocknen lassen und überstehende Kanten abschneiden.

  5. Magnet befestigen

    Im letzten Schritt klebst du deine Magnetplättchen unter die Glassteine. Fertig sind deine selbst gemachten Magnetfotos! Bitte beachte, dass sich extra starke Neodym Magnete von deinen Fotomagneten lösen könnten. Handelsübliche Magnetplättchen eignen sich in diesem Fall besser.

Weitere Geschenkideen zum selber machen:

9.6K Shares