Lifestyle

Das geheime Shampoo – Erst hui dann pfui!

08/06/201514:56
author

Artikel von:

Désirée

Als eine von insgesamt 12.000 Testerinnen durfte ich an „Deutschlands größten Shampoo Test“ bei den Konsumgöttinnen teilnehmen. Das spannende daran war das uns vorab nicht verraten wurde von welcher Marke die Haarpflegeprodukte sind. (Zur Auflösung komme ich zum Schluss) Während der erste Eindruck noch recht positiv war, änderte sich dies nach einigen Anwendungen, aber lest selbst.

Mein Testpaket enthielt eine Flasche Shampoo, eine Flasche Spülung und einen 150 ml Tiegel Haarkur. Damit man sich nicht von „Äußerlichkeiten und Vorurteilen“ ablenken lässt, waren alle Umverpackungen rein weiß. Für den Fall der Fälle lag ein Zettel im Testpaket auf dem alle Inhaltsstoffe aufgelistet waren. Da ich unvoreingenommen bleiben wollte, habe ich mich zurückgehalten und habe nicht geschaut zu welchen Haarpflegeprodukten die Inhaltsstoffe passen. Zuerst möchte ich euch von meiner ersten Anwendung der einzelnen Produkte berichten:

Das geheime Shampoo im Test:

Der erste Schnuppertest war schon mal in Ordnung. Das Shampoo roch sehr fruchtig, irgendwie nach Kiwi und Apfel, für meinen Geschmack jedoch etwas zu süß und zu künstlich. Das Shampoo hatte eine transparente und festere Konsistenz. Bei der Anwendung musste ich feststellen dass ich, bei
meinen langen Haaren, wesentlich mehr Shampoo als sonst benötigte um mein Haar vollständig einzuschäumen.

Die geheime Spülung im Test:

Direkt nach der Haarwäsche trug ich die milchig weiße Haarspülung auf. Hier benötigte ich weder mehr noch weniger als sonst. In meinem Fall heißt das etwa 2-3 Haselnuss große Mengen. Die Spülung, ließ sich sehr gut im Haar verteilen. Haarspülungen trage ich übrigens nur in den unteren 2/3 des Haares auf, das kann ich nur jedemvon euch raten. So kommt es auch nicht zum altbekannten Problem das Haare plötzlich zu schnell nachfetten. Der Duft der Spülung gefiel mir übrigens nicht sehr gut. Irgendwie riecht er penetrant und recht chemisch.

Der erste Eindruck:

Nach der ersten Anwendung föhnte ich meine Haare und war sehr angetan. Sie waren noch im nassen Zustand gut kämmbar und fühlten sich richtig toll an. Nach dem Trocknen rochen sie noch leicht fruchtig, was mir gut gefiel. Meine Haare wurden total glatt und irgendwie leicht. Sie flogen aber
nicht wie wild umher. Meine Haare sahen auch nach 2 Tagen noch aus wie frisch gewaschen!

Die geheime Haarkur:

Dieses mal gönnte ich mir nach der Haarwäsche mit dem Shampoo eine Haarkur. Es wurde dazu geraten die Haarkur etwa 1-3 Minuten einwirken zu lassen. Da ich es nicht so genau nehme und auch die Kur nur in den unteren 2/3 des Haares verteile, habe ich die Einwirkzeit etwas verlängert. Wie auch bei der Spülung, gefiel mir der Duft weniger da er mir zu chemisch riecht. Das Ergebnis konnte sich aber auch hier sehen lassen. Meine Haare fühlten sich wunderbar geschmeidig an, sie waren seidig weich und perfekt kämmbar. Das Beste jedoch ist der tolle Glanz in den Haaren.


Ungekämmt, der Glanz ist dennoch gut sichtbar

Leider wendete sich das Blatt nach ca. 4 Tagen:

Meine Kopfhaut fing an zu jucken und zu schuppen! Ich muss dazu sagen dass ich für gewöhnlich wirklich keine empfindliche Kopfhaut habe! Auch ein Wechsel der Produkte hat sich bislang noch nie bemerkbar gemacht. Da ich weder die Spülung, noch die Haarkur auf der Kopfhaut verteilt hatte, war klar, dass es nur am Shampoo liegen kann. Ich gab dem Shampoo trotz allem noch eine Chance, denn ich wollte nicht vorschnell Urteilen. Da meine Kopfhaut jedoch immer mehr gereizt wurde und sich weiterhin leicht schuppte, ließ ich das Shampoo fortan weg.

Mein Fazit:

Das Shampoo ist leider absolut nichts für mich. Nein, ich rede nicht von Silikonen die im Shampoo enthalten sind, hiermit kommen meine Haare und meine Kopfhaut sehr gut klar. Einen der enthaltenen Wirkstoffe habe ich ganz und gar nicht vertragen. Als ich das Shampoo wegließ und weiterhin Spülung und Haarkur nutze war alles schnell wieder in Ordnung.

Besonders gut gefällt mir an den Produkten das meine Haare sich so schön leicht und geschmeidig anfühlen. Sie lassen sich sowohl im nassen als auch im trockenen Zustand sehr gut kämmen, auch die Knötchenbildung ist verringert. Außerdem glänzen meine Haare richtig schön von den Produkten!

Wer von euch war beim „Traum-Shampoo“ Produkttest von den Konsumgöttinnen dabei? Wie findet ihr die Produkte? Habt ihr das Shampoo auch nicht vertragen?

Auflösung: Welche Marke steckt hinter dem geheimen Shampoo?

Erst jetzt, also nach über 2 Wochen Testzeit, habe ich mich damit befasst von welcher Marke das geheime Shampoo denn sein könnte. Es handelt sich um das neue Garnier Fructis Oil Repair 3 ← Facebookpost von Garnier. Allen die nicht beim Produkttest dabei waren bietet Garnier nun die
Möglichkeit Shampoo und Spülung kostenlos zu testen.

Diese Produkte wurden uns kostenlos zur Verfügung gestellt

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*Wir speichern keine IP Adressen. Kommentare werden manuell geprüft und freigeschaltet.

Einfache DIY Anleitungen und Bastelideen für Kinder & Kleinkinder, Erfahrungen und Testberichte, aktuelle Cashback- & Produkttester Aktionen uvm.

 

Blogverzeichnis - Bloggerei.de