Sonstiges

Meine neue Reisetasche von Gusti-Leder

30. August 2013

author:

Meine neue Reisetasche von Gusti-Leder

Bei meinem letzten Produkttest, vor unserer Sommerpause, möchte ich euch den Onlineshop Gusti-Leder vorstellen. Hier wird euch eine große Auswahl unterschiedlicher Taschenarten, Rucksäcke, Laptoptaschen, Schreibwaren, Schmuck und Accessoires aus echtem Leder geboten. Verwendet wird ausschließlich Leder von Rindern und Ziegen welche ebenfalls der Fleischgewinnung dienen. Die Lederhäute stammen vorwiegend aus islamisch und jüdisch geprägten Ländern wie Marokko, Indien und Pakistan. Verarbeitet werden sie in kleinen Familienunternehmen, mit denen Gusti-Leder eine enge Zusammenarbeit pflegt

Was ich sehr gut finde ist das bei der Produktion viel Wert auf faire und menschenwürdige Bedingungen gelegt wird, die Menschen können mit ihrer Arbeit ihren Lebensunterhalt sichern und jegliche Kinderarbeit ist ausgeschlossen. Dazu fährt Herr Christian Pietsch, Inhaber von Gusti Leder, mehrmals im Jahr bei den Produzenten vorbei um unangemeldete Kontrollen durchzuführen. Die Lederwaren werden in einem traditionellen Verfahren pflanzlich gegerbt. Gefärbte Lederwaren werden rein pflanzlich mit Safran, Mohn und Indigo gefärbt, anschließend mit pflanzlichen Ölen gefettet.

Für meinen Produkttest entschied ich mich für die Leder-Reisetasche Weekender Vintage R8 aus Rindsleder, der Preis beträgt 87,99 €. Die Außenmaße sind: 48cm breit, 24 cm hoch, 26 cm tief. Die Tasche hat ein geräumiges Innenfach und zwei seitlich aufgesetzte Außentaschen. Verschließbar ist sie mit einem Zwei-Wege-Reißverschluss, zusätzlich hat sie darüber einen Schnallenverschluss. Damit sie auf der Unterseite nicht abnutzt, hat sie 5 kleine Abstandhalter am Boden der Tasche. Tragen kann man die Reisetasche entweder mit der Hand oder über die Schulter mit dem langen abnehmbaren Tragegurt.

Die Ledereinfärbung ist ganz leicht unregelmäßig, genau das liebe ich so bei echtem Leder, dadurch ist jede Tasche individuell. Der typische Ledergeruch, den ich für gewöhnlich sehr liebe, ist bei dieser Tasche leider sehr streng und erinnert mit ehrlich gesagt an Stall. Das dies auf den natürlichen Gerbprozess zurück zu führen ist wird schon in Onlineshop erwähnt, laut Gusti-Leder verflüchtigt sich dieser Geruch nach einigen Tagen tragen – Wir werden sehen was die Zeit mit sich bringt, die Tasche kam erst gestern bei mir an. Dieses Produkt wurde uns von Gusti-Leder kostenlos für einen Produkttest zur Verfügung gestellt.

Pro: Ich finde es toll das auf sämtliche giftige Chemie verzichtet wird. Die Reisetasche ist mit ihrem formschönen Design ein absoluter Hingucker. Das verarbeitete Leder ist ebenfalls sehr schön. Ich konnte keinerlei Fehler, Macken oder Kratzer feststellen.

Contra: Abgesehen von ein paar überschüssigen Ziehfäden hat meine Tasche eine Stelle an der die Naht nicht richtig verarbeitet ist, außerdem weißt die Tasche ein paar kleine rote Farbpunkte auf, da man diese aber nur bei genauem Hingucken sieht finde ich dies nicht so schlimm. Das mitgelieferte Döschen Lederpflege stinkt sehr nach Maschinenöl, ob ich die Tasche damit einfetten werde weiß ich ehrlich gesagt noch nicht, allerdings könnte dies vom anfangs sehr penetranten Geruch nach Stall ablenken.

Nach der Sommerpause, werde ich noch einen kleinen Nachbericht posten, bis dahin hatte ich die Tasche mehrere Wochen in Gebrauch. Erst dann kann ich euch davon berichten ob der Geruch sich etwas verflüchtigt hat und ob die Tasche wirklich so gut verarbeitet ist wie es scheint. Also ihr lieben, wir lesen am 16.09.13 voneinander, bleibt mir treu.

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.