Food

Rezept: Knusprige Spaghettinester „Frittelle di spaghetti“

24. Februar 2016

author:

Rezept: Knusprige Spaghettinester „Frittelle di spaghetti“

Wir lieben Nudeln und essen sie alles andere als selten! Heute habe ich ein köstliches Pastarezept für euch, das eine wirklich tolle Abwechslung zu Standard-Pastagerichten ist. Zudem ist es wie immer Blitzschnell gemacht. Ursprünglich ist das Rezept von Jamie Oliver,. Wenn ich mich richtig erinnere, stammt das Rezept aus dem Buch „Jamie Oliver – Genial italienisch*“.

Dass mir irgendwann mal so viele Rezepte von im gefallen werden, hätte ich ganz bestimmt nicht gedacht. Von uns beiden, war mein Mann immer der Jamie Oliver Fan. Als er sich vorgestern das Kochbuch schnappte und mich fragte ob wir Spaghettinester mit Sardellen machen sollten, war ich für nen Moment irritiert. Als er mir die Zutaten vorlas, war ich sofort dabei.

Rezept: Knusprig gebratene Spaghettinester (4 Portionen)

Zutaten
300 g Spaghetti
2 Knoblauchzehen
100 g geriebener Parmesan
½ Bund frische Petersilie
2 Eier
1 Eigelb
1-2 Chillis
Olivenöl zum braten
Salz und Pfeffer aus der Mühle
nach Belieben: Sardellen oder kleine
Speckwürfel

So wird’s gemacht

1. Spaghetti in gesalzenem Wasser al dente kochen und kalt abschrecken
2. Knoblauch fein würfeln, Petersilie und Chilli hacken (wir geben noch einige Sardellen hinzu)
3. Vermengt die Zutaten mit den Eiern und dem Eigelb in einer Schüssel, anschließen würzen
4. Die abgekühlten Spaghetti in die Schüssel geben und gut durchmischen
5. Dreht ¼ der Spaghetti mit einer Gabel zu einem Nest auf, anschließend einzeln in der Pfanne mit heißem Olivenöl, von beiden Seiten, goldbraun anbraten.

Die Variante mit Sardellen schmeckt himmlisch, wenn ihr Sardellen mögt, müsst ihr das einfach ausprobieren! Sind die Sardellen in Salz eingelegt, reichen 2-3 Stück. Nimmt man Sardellen, die in Öl eingelegt sind, können es auch gerne ein paar mehr sein. Wer keine Sardellen mag, kann sie natürlich auch weglassen oder alternativ auf kleine Speckwürfel zurückgreifen. Doch nicht das Richtige für euch? Dann gefällt euch vielleicht mein Rezept für Spiegeleikuchen? Wir wünschen euch guten Appetit!

Eure Désirée

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.