Food

Rezept: Knoblauchknoten (Hefebrötchen)

25. August 2014

author:

Désirée

Am Wochenende hab ich mich an einer Beilage probiert, für das erste mal sind sie mir gut gelungen finde ich. Das Rezept ist wie immer recht simpel auch wenn es ein wenig länger ist und man etwas Zeit benötigt. Für 8 Brötchen bzw. Knoblauchknoten benötigt ihr folgende Zutaten:

Teig: 450 g Mehl, 20 g frische Hefe, 3 EL Kartoffelpüreepulver, 1 EL Zucker, 1 TL Salz, 2 EL Olivenöl, 100 ml Milch, 150 ml Wasser

Glasur: 2-3 Zehen Knoblauch, 50 g geschmolzene Butter, 1-2 TL Kräuter nach belieben


 

Vermischt in einer großen Schüssel das Mehl mit dem Kartoffelpüreepulver. In der Mitte macht ihr eine kleine Mulde. Erwärmt die Milch zusammen mit dem Wasser (lauwarm). In einem kleinen Schälchen mischt ihr die frische Hefe mit dem Zucker und löst dies mit etwas von dem warmen Milch-Wassergemisch auf. Die flüssige Hefe gießt ihr in die Mitte von dem Mehl und verrührt das ganze etwas (mit dem Finger reicht). Geb die restliche Flüssigkeit sowie Salz und Olivenöl dazu und knetet das Ganze zu einem weichen, nicht mehr klebrigen Tei. Anschließend die Schüssel feucht abdecken und für ca. 1 Stunde an einem warmen Ort, gehen lassen.

 

Der Teig hat in der Zwischenzeit einiges an Volumen gewonnen. Legt ein Backblech mit Backpapier aus und teilt den Teig in 8 gleichgroße Stücke.Jedes Stück rollt ihr zu einem ca. 30 cm langen Strang aus. Die Knotenform ist eigentlich recht simpel, ihr macht eine Schleife und schlingt ein Ende von unten und das andere von oben um den Knoten. Probiert es einfach aus, es hört sich komplizierter an als es ist. Legt die vorbereiten Brötchen auf das Backblech und deckt dieses für weitere 60 Min. feucht ab.

 

Kurz vor Ablauf der Zeit erhitzt ihr den Backofen auf 180 Grad (Umluft). Die Knoblauchknoten brauchen ca. 17-20 Min. sie sollten nicht dunkel werden, denkt dran das es sich um recht weiche Brötchen handelt und sie nicht wirklich kross werden. Während die Brötchen im Backofen sind bereitet ihr die Glasur vor, dafür erhitzt ihr die Butter und presst 2-3 Knoblauchzehen hinein (je nach Geschmack), dazu noch ein paar Kräuter (wir haben gefrorene gemischte Kräuter genommen). Sobald die Brötchen fertig sind bestreicht ihr sie damit und lasst sie etwas abkühlen.

Da der Teig für die Hefebrötchen relativ neutral schmeckt, kann man die Glasur natürlich beliebig variieren. Ich könnte mir genauso gut vorstellen sie mit etwas Ei oder sogar mit einer süßlichen Glasur zu bestreichen, in diesem Fall würde ich evtl. etwas weniger Salz verwenden. Die Knoblauchknoten eignen sich perfekt als Beilage und sind ein herzhafter Snack für zwischendurch.

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.