Geld verdienen mit Online Meinungsumfragen

3 Kommentare
Geld verdienen mit dem Blog

Es ist der Traum eines Nebenjobs: Daheim am Schreibtisch sitzen und Geld verdienen. Schließlich ist das Internet voll von Angeboten, die dir genau das versprechen. Ein häufig genannter Tipp ist die Teilnahme an Online-Meinungsumfragen.

Verdienst-Möglichkeiten und Seriosität

Viele stellen sich die Frage, wie lukrativ diese Nebenbeschäftigung ist und ob gegebenenfalls Steuern anfallen. Zunächst muss man wissen, dass „Umfragen ausfüllen“ keine anerkannte Tätigkeit ist. Sie ist nicht sozialversicherungspflichtig und nur in ausnahmefällen zu versteuern. Die Teilnahme an Meinungsumfragen wird zwar vergütet, doch das gilt nicht als Entgelt, sondern als eine Art Aufwandsentschädigung. Mehr dazu auf „frag-einen-Anwalt“.

Die Höhe und vor allem die Art dieser Entschädigung fallen äußerst unterschiedlich aus, jedes der Umfrageportale im Netz belohnt die Teilnahme auf eine andere Weise. Manche Portale setzen auf ein Coin- oder Credit-System, andere berechnen direkt in Geldwerten. Abhängig von der Länge der Umfrage erhältst du einen anderen Wert auf dein Nutzerkonto gutgeschrieben, der ab einer bestimmten Höhe in Sachpreise, Gutscheine bei teilnehmenden Partnern oder aber in eine Geld-Auszahlung auf das Girokonto oder ein PayPal-Konto umgewandelt werden kann. Jedes Portal bietet eigene Möglichkeiten an.

Mittlerweile gibt es sehr viele Portale, die Belohnungen für Meinungsumfragen anbieten. Man sollte jedoch einen genauen Blick auf Entlohnung und Betreiber werfen. Es gibt durchaus seriöse und international bekannte Anbieter, allerdings auch viele Unternehmen, die Nutzer leicht ködern und unverhältnismäßig niedrige Entlohnungen zahlen.

Anmeldung und Ablauf

Bei allen Portalen musst du dich registrieren, wobei dies bei nahezu allen Portalen kostenlos geschieht. Dabei werden persönliche Angaben abgefragt, wobei manche Portal auf freiwilliger Basis auch relativ anonym arbeiten. Auf den meisten Portalen gibt es eine Menge Umfragen zur eigenen Person, zum Beispiel zur Wohnsituation, zum Beruf oder zur finanziellen Situation. Diese werden freiwillig ausgefüllt und dienen dazu, ein Profil zu entwickeln, damit passende Umfragen angeboten werden können. Es ist sehr ratsam, diese vorab auszufüllen, denn viele Umfragen werden erst dann verteilt, wenn ein passendes Profil hinterlegt ist. Die Anzahl an angebotenen Umfragen erhöht sich deutlich, wenn ein umfassendes Profil vorliegt.

Einige der Umfrageportale entlohnen das Ausfüllen dieser vorbereitenden Umfragen sogar schon, wenn auch mit kleineren Beträgen als die „richtigen“ Meinungsumfragen. Die Portale versenden Einladungen zu Umfragen per E-Mail, wobei diese Funktion meistens auch deaktiviert werden kann und neue Umfrage nur beim Login sichtbar werden. Ein Tipp aus der Praxis: Wenn du dich bei mehreren Portalen anmelden willst, empfiehlt es sich, eine spezielle E-Mail-Adresse dafür anzulegen oder zumindest im existierenden Postfach einen automatischen Filter einzurichten. Die Anzahl der Mails kann relativ schnell recht unübersichtlich werden.

Vor dem Beginn jeder Umfrage findet übrigens eine kurze Einstiegsumfrage statt, die meist Alter, Geschlecht, Wohnort, Ausbildung und die berufliche Situation beleuchtet. Hintergrund ist es, dass für manche Umfragen ganz gezielt bestimmte Personengruppen befragt werden sollen. Andere Umfragen wiederum erfordern eine repräsentative Verteilung. Das heißt, dass keine Personengruppe deutlich öfter befragt werden soll als andere. Es kann daher bei jeder Umfrage sein, dass du nach der Einstiegsumfrage nicht an der Umfrage teilnehmen darfst. Das ist ein normaler Vorgang und kann phasenweise relativ häufig so ausfallen. Lass dich davon nicht entmutigen.

Meinungsumfragen Geld verdienen

Welche Anbieter für Meinungsumfragen gibt es?

Unter der großen Anzahl von Portalen haben sich in den letzten Jahren einige besonders beliebte und verlässliche Anbieter herauskristallisiert.

1. Entscheiderclub

Der Entscheiderclub schreibt sich auf die Fahnen, seriöse Meinungsumfragen bei fairer Bezahlung mit relevantem Wert für die Allgemeinheit durchzuführen. Das Portal berechnet die Entlohnung in Geldbeträgen. Sobald der Kontostand einen Wert von 10 Euro überschreitet, wird automatisch die Auszahlung auf das hinterlegte Konto angewiesen. Es werden fast täglich Umfragen angeboten, manchmal sogar mehrere.

2. Global Test Market

Dieses Portal berechnet die Entlohnung in sogenannten „MarketPoints“, die ab einem Punkestand von 1000 MarketPoints – der ungefähr 30 Euro entspricht – in Prämien (Sachwerte oder Gutscheine teilnehmender Partner, zum Beispiel Ikea) oder PayPal-Auszahlungen umgewandelt werden können. Global Test Market bietet sehr viele Umfragen an, meist kommen täglich mehrere Einladungen.

3. nicequest NEU

nicequest ist ein Onlineportal, auf dem +User Prämien sammeln können, indem sie Ihre Internet-Nutzungsgwohnheiten teilen. Für Online Aktivitäten und gezielte Umfragen erhalten die User Muscheln, welche die Währung darstellen, um diese gegen Hunderte unterschiedlicher Prämien im Prämienshop einzulösen.

4. Opinion People

Dieses Portal ist noch nicht ganz so groß wie die vorgenannten und lädt etwa einmal pro Woche zu Umfragen ein. Auch hier wird in Punktwerten gerechnet, wobei zehn Punkte einem Euro entsprechen und eine Auszahlung auf das Girokonto oder die Umwandlung in Prämien ab 200 Punkten möglich ist.

5. Refero

Refero ist etwas exlusiver. Es gibt nicht viele Umfragen, diese werden jedoch zum Teil äußerst üppig entlohnt im Wert von bis zu sechs Euro. Die Umfragen sind sehr seriös, aber für eine entsprechende Belohnung ist die Umfrage auch relativ umfangreich. Die Auszahlung ist ab 15 Euro möglich.

6. Trendfrage

Das Portal kooperiert mit mehreren bekannten Partnern, die Meinungsumfragen werden in „Trendies“ entlohnt. Diese können wiederum bei den Partnern in Form von Gutscheinen eingelöst werden, zum Beispiel bei H&M, Ikea oder Amazon. Für unterwegs hat das Portal sogar eine App entwickelt.

7. Valued Opinion

Dieses Institut ist sehr auf Umfragen seiner Partner spezialisiert und bietet auch interaktive, äußerst umfangreiche Befragungen mit entsprechender Belohnung an. Partner sind beispielsweise Douglas, Galeria Kaufhof, H&M, Amazon und viele mehr. Wer gerne Gutscheine dafür erhalten will, ist auf diesem Portal richtig.

Weitere heiße Tipps:  Meinungsplatz, Toluna, MySurvey, Consumer-Opinion, MeinungsOrt (und viele mehr!)

Fazit: Es gibt momentan mindestens 40 Portale mit ausreichender Anzahl an Umfragen. Informiere dich jedoch vorab über die Art der Entlohnung: Willst du Geld verdienen oder Sachprämien erhalten? Bei vielen Portalen steht auch eher der Spaß an der Umfrage selbst als die Höhe der Entlohnung im Vordergrund.

Allgemein muss man festhalten, dass das Beantworten von Umfragen nicht zu Reichtum führt. Um einen relevanten Betrag von mehreren hundert Euro zu verdienen, müsste man viele Umfragen täglich ausfüllen – der hochgerechnete „Stundenlohn“ ist aber nicht sehr hoch. Gewissenhaftes Ausfüllen ist Pflicht, da viele Portale Nutzer nach einer gewissen Anzahl unplausibler Ergebnisse sperren.

Wer viel Zeit hat, kann sich daran versuchen, für einen nebenberuflichen Verdienst bis zur Grenze von 450 Euro gibt es aber sicherlich bessere Alternativen. Wer jedoch generell Spaß an Umfragen hat, kann sich damit leicht ein schönes Taschengeld verdienen.

Merken auf Pinterest

3 Kommentare

bernadette August 1, 2017

ich bin seit jahren bei diversen portalen dabei-verdienst????

Antworten
Teddy Dezember 19, 2016

Hi, meine Frau und Ich machen das auch schon seit ein paar Jahren. Ich darf immer neue Portale ausprobieren und wenn die was taugen dann macht meine Frau auch mit.
Also Entscheiderclub und Valued Opinions kann ich nur wärmstens empfehlen. Keine Abbrüche und die Prämien sind nach ein paar Minuten auf dem Konto gutgeschrieben.

Antworten
RuhrPottBloggerin Dezember 19, 2016

Hi Teddy, herzlichen Dank für dein Feedback 🙂
LG Desiree

Antworten

Hinterlasse einen Kommentar