rote kandierte Äpfel

Kandierte Äpfel selber machen: Paradiesäpfel wie vom Jahrmarkt

Manche nennen sie Paradiesäpfel, Andere Liebesäpfel: kandierte Äpfel. Die beliebte Leckerei vom Weihnachtsmarkt und Jahrmarkt kannst du auch zu Hause machen. In unserer Schritt-für-Schritt Anleitung, erfährst du wie’s geht.

Wenn ich kandierte Äpfel sehe, werde ich wieder zum Kind! Ob auf dem Weihnachtsmarkt oder auf der Kirmes, hin und wieder genieße ich die herrlich rot glänzenden, süßen Äpfel. Wusstest du, dass man diese Süßigkeit (genauso wie gebrannte Mandeln) ganz einfach Zuhause herstellen kann?

Man benötigt nur Zucker, Zitronensaft und etwas Wasser als Grundzutaten. Daraus kocht man anschließend eine Zuckerglasur. Damit sie dann genauso rot werden wie auf dem Weihnachtsmarkt, gibt man rote Lebensmittelfarbe hinzu und schon kann man die Äpfel eintauchen und trocknen lassen. Ganz schön einfach, oder? Wie genau das funktioniert, verraten wir dir im Rezept – viel Spaß! Weitere Ideen findest du auf meiner Pinterest-Seite.

Warnung: Mit heißen Zucker zu arbeiten ist gefährlich! Die Masse wird extrem heiß, sie dampft nicht und klebt auf der Haut!

Kauftipps: Gebrannte Mandeln

PME LS174 Bambusstäbchen für kandierte Äpfel 13 cm, 30 Stück,...
Bambusstäbchen 
7,45 €
RUF Himmlische Perlen • Streudekor in Pastell und Gold, 140 g
Streudekor 
1,99 €
Teisseire Sirup Set Kindheitserinnerung: Sirup Bubble Gum +...
Teisseire Sirup 
27,49 €
Yankee Candle Duftkerze im Glas (groß) | Christmas Eve |...
Duftkerze 
29,24 €

Rezept: Kandierte Äpfel (Paradiesapfel)

Zutaten für 6 Äpfel

  • 6 Äpfel (klein & säuerlich)
  • 6 EL Wasser
  • 500 g Zucker
  • 50 g Vanillezucker
  • 1 TL Zitronensaft
  • 1 Messerspitze rote Gel-Lebensmittelfarbe
  • 6 Holzstiele oder Eisstiele
  • Optional: Streusel oder Kokosflocken
Kandierte Äpfel, selbstgemachte kandierte Äpfel
Selbstgemachte kandierte Äpfel: Paradiesäpfel wie vom Jahrmarkt & Weihnachtsmarkt

So wird´s gemacht:

Kandierte Äpfel – Wie man Paradiesäpfel herstellt

Gesamtzeit: 15 Minuten

1. Vorbereitung:

Vorbereitung ist bei der Zubereitung sehr wichtig, denn zum Schluss muss es sehr schnell gehen! Lege ein Backblech mit Backpapier aus und bestreue es mit etwas Zucker – hier werden die kandierten Äpfel später trocknen. Befülle einen großen Topf oder dein Spülbecken mit sehr kaltem Wasser – darin werden die kandierten Äpfel getaucht. Wir haben zusätzlich Eiswürfel verwendet.

2. Äpfel vorbereiten:

Äpfel waschen und den Stiel mit einem Messer entfernen. Du kannst auch versuchen, ihn heraus zu drehen. Anschließend an die Stelle des Stiels einen Holzspieß oder Eisstiel zu 2/3 hineinstecken und die Äpfel beiseitestellen.

3. Zuckerglasur herstellen:

Wasser, Zucker, Vanillezucker und einen TL Zitronensaft in einen Topf geben und gut verrühren. Damit sich die Äpfel leichter kandieren lassen, empfiehlt sich ein kleiner, möglichst schmaler Topf. Erhitze die Mischung auf mittlerer Stufe für ca. 15-20 Minuten, bis sich der Zucker im Wasser aufgelöst hat. Gib nun die Lebensmittelfarbe hinzu und lasse alles so lange leicht köcheln, bis daraus eine dickflüssiger, klare Glasur entsteht.

4. Wichtig:

Behalte die Masse gut im Blick! Sie wird extrem heiß, sie dampft nicht und klebt auf der Haut!
Ich rate dazu, dir für diesen Schritt Zeit zu nehmen. In vielen Rezepten steht, man solle den Zucker schnell aufkochen, doch er verbrennt sehr schnell! Wenn du den Zuckersirup wiederum zu kurz köcheln lassen hast, wird er gegebenenfalls nicht richtig fest und läuft wieder herunter.

Um zu testen, ob die Zuckerglasur fertig ist, gießt du etwa einen halben Teelöffel davon in das Eiswasser. Wird er nach einigen Sekunden fest, ist er fertig und du kannst deine Äpfel glasieren.

5. Äpfel kandieren:

Sobald der Zuckersirup fertig ist, stellst du deinen Herd auf kleinste Stufe. Tauche den Apfel vorsichtig in den Topf, halte diesen dabei leicht schräg. Schwenke den Apfel zuerst hin und her, danach drehst du ihn leicht, bis er vollständig bedeckt ist. Anschließend den Apfel herausziehen und langsam über dem Topf drehen, damit überschüssige Zuckerglasur abtropfen kann.

Tauche den Paradiesapfel in das kalte Wasser, damit der Zucker schnell abkühlt und fest wird. Stelle sie für ca. 5 Minuten auf deinem mit Zucker bestreuten Backpapier ab. Achte auf den Abstand, damit sie anschließend nicht zusammenkleben. Fertig sind deine selbstgemachten kandierten Äpfel!

Tipp: Wenn du magst, kannst du die kandierten Äpfel auch mit Kokosflocken oder bunten Streuseln bestreuen. In diesem Fall werden sie natürlich nicht ins Eiswasser getaucht, sondern nur nach dem Bestreuen zum Trocknen auf dem Backpapier abgestellt.

Tipps für die perfekten kandierten Äpfel

Kandierte Äpfel sind bis zu 2 Tage haltbar. Da die Zuckerglasur Luftfeuchtigkeit zieht, kann es bereits nach ca. 8-12 Stunden passieren, dass sie weich wird. Unsere Paradiesäpfel waren auch am nächsten Tag noch schön knackig.

Es ist wichtig, dass die Äpfel Zimmertemperatur haben, wenn sie in die heiße Glasur getaucht werden. Wenn sie zu kalt sind, wird die Glasur nicht glatt, sondern wirft Blasen.

Kandierte Äpfel Rezept: Wie man kandierte Äpfel, Patradiesäpfel selber macht

* Affiliate Links | Information: Alle Preise inkl. MwSt. und ggf. zzgl. Versandkosten und weitere Gebühren des Shops. Alle Daten und Preise sind ohne Gewähr. Der angezeigte Preis könnte seit dem letzten Update gestiegen sein. Zum Zeitpunkt des Kaufes ist der aktuell auf der Händlerseite angegebene Preis maßgeblich | Bildquelle: Amazon Advertising API