Lifestyle

Original Krimidinner im Wasserschloss Wittringen

20. September 2015

author:

Original Krimidinner im Wasserschloss Wittringen

Vor 3 Wochen waren mein Mann und ich das erste Mal seit langem alleine unterwegs. Muss gestehen das tut schon gut wenn man mal nicht auf irgendeinem Kinderfest oder dem Nickland im Movie Park ist. Es sollte ein ganz besonderer Abend werden und die Vorfreude war dementsprechend groß.

Schon vor Monaten buchten wir über MyDays zwei Karten für ein Krimidinner im Wasserschloss in Gladbeck. Pro Person zahlten wir 79 €. Die Karte beinhaltete das interaktive Theaterstück, ein 4 Gänge-Menü und einen Aperitif.

My Days Erfahrungsbericht Krimidinner im Wasserschloss Gladbeck

Das Original Krimidinner – Die Nacht des Schreckens

„Anlass ist der 60. Geburtstag von Lord Ashtonbury. Er feiert im Kreise seiner Familie und unterstützt durch die Mitglieder des Puddingclubs, einem Verein zur Erhaltung des schottischen Brauchtums. Alles was Rang und Namen hat, alle Wegbegleiter vergangener Zeiten, finden sich ein, um mit ihm diesen Abend zu begehen.“

My Days Erfahrungsbericht Krimidinner im Wasserschloss Gladbeck

Im Festsaal angekommen wurden wir von „königlichen Personal“ adelig angekündigt indem unser Name durch den Saal verkündet wurde. Danach wurden wir zu unserem Platz geführt. Ich persönlich steh ja total auf eine solche Atmosphäre und wenn alles bis aus kleinste Detail abgestimmt ist. Deswegen war ich auch so vom nostalgischem Jahrmarkt im Bochum begeistert.

Aufgestuhlt war in 4 langen Tischreihen. Ich schätze es waren rund 150-200 Menschen anwesend. Mir persönlich schon fast ein wenig zu viel, außerdem wäre es optimaler gewesen wenn es runde Tische gegeben hätte. Nachdem wir alle unseren Aperitif (Absinth) zu uns nahmen, warf ich einen Blick auf die Speisekarte. Leider las es sich wesentlich köstlicher als es letzten Endes war.

Auf den Tischreihen fand man einige Körbe mit dem üblichen Weißbrot. Unsere Vorspeise bestand aus Tomate-Mozzarella mit etwas Rucola und einem leckeren Balsamico Dressing. Bis hierhin war noch alles in Ordnung.

Danach wurde uns eine Spargelcremesuppe serviert die extrem salzig war und nach Instandtbrühe schmeckte. Der Hauptgang bestand aus einer mit Putenfleisch gefüllten Paprika, dazu gab es zu lang gegarten Reis. Die Soße schmeckte so, als hätte man einfach die Spargelcremesuppe mit Stärke angedickt.

Die Nachspeise (Vanillequark mit Erdbeeren) haben wir nicht mehr zu uns genommen da wir die Veranstaltung nach dem Hauptgang VERLIESSEN.

My Days Erfahrungsbericht Krimidinner im Wasserschloss Gladbeck

Es wurde im Wechsel gegessen und Theater gespielt, leider waren die Wartezeiten dazwischen sehr groß.
Es gab viel zu wenig Personal, so dass wir nur zu Anfang (ca. 19.15 Uhr) und kurz bevor wir gingen (22 Uhr) die Chance erhielten Getränke zu bestellen! Ziemlich ärgerlich, denn es war es an diesem Tag ziemlich heiß. Es war so heiß, dass man froh war zwischen den Gängen auf die Terrasse gehen zu können.

Als wir in der dritten Reihe unser Essen bekamen, war die erste Reihe bereits fertig!

Im Laufe des Abends wurde die Terrasse für uns und viele andere Gäste zum unterhaltsameren Ort an dem man sich rege über das Essen und die Enttäuschung austauschte. Leider war zudem weder die schauspielerische Darbietung noch das Theaterstück so wirklich gelungen. Spaßig war dass die Gäste teilweise mit einbezogen wurden. Doch unsere Laune baute sich, nach dem gelungenen Anfang, sehr schnell ab.

Das es nicht nur uns so erging konnte man an den gelangweilten Gesichtern der anderen Gäste sehen.

Mein Mann und ich wollten ein Zeichen setzen und sind noch vor Ende der Veranstaltung aufgestanden und -mitten im Theaterstück- gegangen. Draußen angekommen fuhren weitere Autos von Parkplatz, ich denke das sagt alles.

My Days Erfahrungsbericht Krimidinner im Wasserschloss Gladbeck My Days Erfahrungsbericht Krimidinner im Wasserschloss Gladbeck

Unsere Meinung / Bewertung:

Die Kulisse war toll, auch wenn die Tische unvorteilhaft aufgebaut waren. Für 79 € pro Person haben wir  mehr erwartet ! Zumindest ein genießbares Essen! Ein Großteil der Gäste hat die Hälfte des Essen zurückgehen lassen!

Es ist nicht so das unsere Vorstellungen utopisch sind, mein Mann war schon mal bei einem Krimidinner und sagt es liegen Welten dazwischen! Das es auch besser geht zeigen die Bewertungen bei MyDays. Ich denke wir werden es nochmal darauf ankommen lassen und zu gegebenen Zeitpunkt einen anderen Veranstaltungsort wählen.

Warst du schon einmal beim Original Krimidinner? Dann teile anderen Lesern doch Deine Erfahrungen mit!

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.