Elektronik Testberichte Lifestyle

Siemens EQ.6 series 300 Kaffeevollautomat im Test

07/01/201701:34
author

Artikel von:

Désirée

In diesem Testbericht, berichte ich von unseren Erfahrungen mit unserem neuen Kaffeevollautomaten Siemens EQ.6 series 300 berichten.

Was haben wir uns geärgert als wir den Melitta Kaffeevollautomaten Caffeo Varianza testeten und ständig diese Fehlermeldung erschien. Für uns stand schnell fest, dass wir ihn zurückschicken und uns einen anderen Kaffeevollautomaten kaufen werden. Im Nachhinein sind wir froh diese Entscheidung getroffen zu haben!

Im Test: Siemens EQ.6 series 300 (TE603501DE)

  • sensoFlow System: Maximales Aroma dank idealer und konstanter Brühtemperatur
  • coffeeSelect Display: Durch leichtes Berühren der Sensorfelder können aromatische Kaffee- und Milchspezialitäten direkt ausgewählt und zubereitet werden
  • aromaDouble Shot: Extra starker Kaffee mit reduziertem Bitterstoffgehalt durch zwei Mahl- und Brühvorgänge
  • oneTouch Function: Jedes Getränk mit nur einem Tastendruck – ob Espresso, Café Crème, Cappuccino, Latte Macchiato oder Milchkaffee. Auch warme Milch, Milchschaum und Heißwasser lassen sich einzeln beziehen.
  • Großer Bohnenbehälter mit 300 g Fassungsvermögen
  • Großer Wassertank mit 1,7 Liter Fassungsvermögen
  • Großer Wasserauffangbehälter mit ca. 700 ml Fassungsvermögen
  • Geeignet für BRITA Intenza Wasserfilter
  • Kontrastreiches Farbdisplay
  • 15 bar Pumpendruck
    Hochwertiges Mahlwerk aus verschleißfreier Keramik
  • Höhenverstellbarer Kaffeeauslauf für bis zu 14 cm hohe Gläser
  • Individuell einstellbar: Automatische Ausschaltung, Wassermenge, Kaffeemenge
  • Außerdem: 2-Tassen-Funktion, Abschaltautomatik, Automatikprogramme, Automatisches Entkalkungssystem, Automatisches Reinigungssystem, Dampf-/Heißwasserfunktion, Display, Dosierautomatik, Energiesparmodus, Entnehmbare Brüheinheit, Extra leise, Getrennte Bohnenbehälter, Kurze Aufheizdauer, Mahlfunktion, Mengenautomatik, Schnellstart, Spülmaschinenfeste Einzelteile, Start-Stop-Automatik, Umweltfreundlich, Wasserstandserkennung, Kindersicherung, LED-Beleuchtung, Touchdisplay, Vollautomatische Reinigung des Milchsystems, Getrennte Temperaturzonen
Testbericht Siemens EQ 6 300 Wassertank
Siemens EQ 6 300 Test Brüheinheit

Verarbeitung und Design des Siemens EQ.6

Wir finden die Verarbeitung des Siemens EQ.6 series 300 fantastisch, auch das Design finden wir ausgesprochen gut gelungen. Lediglich die Blende über dem Auffangbecken erweckt einen weniger hochwertigen Eindruck. In den Wassertank passt mit 1,7 Liter ordentlich was rein, genauso wie in den Bohnenbehälter mit seinen 300 g Volumen. Für ein langanhaltendes Aroma, hat dieser einen Aromaschutzdeckel.

Die Extra-Gummierung sorgt ganz nebenbei für einen sehr leisen Mahlvorgang. Begeistert sind wir auch von dem extragroßen Wasserauffangbehälter. Da hab ich doch glatt mal nachgemessen – über 700 ml passen hinein. Ein ständiges entleeren nach wenigen Tassenbezügen bleibt somit erspart. Trotz Allem ist die Größe des Kaffeevollautomaten mit 38.5 x 28 x 47.9 (H/B/T cm) lediglich 10 cm Tiefer als beispielsweise die Melitta Caffeo Varianza. Ein Vorteil ist, dass dadurch zwei sehr große Tassen darunter Platz finden. Zudem ist der Kaffeeauslauf höhenverstellbar, so dass bis zu 14 cm hohe Latte Macchiato Gläser darunter passen.

Angebot
Siemens EQ.6 Plus s300 TE653501DE Kaffeevollautomat (1500 Watt, Keramik-mahlwerk,...
  • SensoFlow System: Maximales Aroma dank stets idealer und konstanter Brühtemperatur
  • CoffeeSelect Display: Durch leichtes Berühren der Sensorfelder können aromatische Kaffee- und Milchspezialitäten direkt angewählt und...
  • AutoMilk Clean: Eine vollautomatische Dampf-Reinigung nach jedem Getränk nimmt Ihnen die tägliche Pflege des Milchsystems vollständig ab

Display und Bedienung

Das Display und die Bedienung sind toll, intuitiv und einfach! In das Display hab ich mich direkt verguckt 🙂 Die Bilddarstellung der Kaffeesorten ist genial! Da die Menüsteuerung sehr logisch aufgebaut ist, dauert es nicht lange bis auch unerfahrene wissen wie sie ihren perfekten Wunschkaffee in der gewünschten Kaffeevariation zubereiten. Funktionen gibt es allerhand. So lassen sich Wassermenge, Kaffeetemperatur und vieles mehr bereits vorab aus mehreren Stufen auswählen und einspeichern.

Das Aufheizen des Kaffeevollautomaten erfolgt innerhalb von wenigen Sekunden. Was als erstes bei der Zubereitung auffällt, ist die kaum vorhandene Lautstärke. Im Vergleich zur Melitta Caffeo Varianza aus unserem letzten Test ist die Siemens EQ.6 series 300sehr leise

Wir haben in den letzten Wochen alle Kaffeesorten mehrfach probiert und sind begeistert! Einfach köstlich. Bei der Zubereitung von Cappuccino oder Latte Macchiato sorgt das integrierte Milchschaumsystem für einen sehr cremigen hellen Milchschaum. Für meinen Geschmack könnte er ein klein wenig fester sein. Wobei ich dazu sagen muss, dass ich tatsächlich zu den Fans des sogenannten „Bauschaums“ gehöre.

Pierre liebt starken Kaffee, weshalb ist er großer Fan der aromaDouble-Shot Funktion ist. Wird diese ausgewählt, bekommt man extrastarken Kaffee der nicht bitter wird – zwei Mahl- und zwei Brühvorgänge machen es möglich. Kurze Anmerkung zum Display: Ich habe auf manchen Portalen gelesen, dass Kunden schrieben das Display (Nicht nur bei Siemens sondern auch bei Jura) würde manchmal nicht bzw. erst nach mehrmaligem Drücken reagieren. Ich kenne das „Problem“ von unserem Fernseher, der sich ebenfalls über ein Sensorfeld einschalten lässt. Jedoch liegt das Problem eher an einem selbst. Hat man nämlich feuchte bzw. leicht fettige Finger oder das Sensorfeld ist beschmutzt, kann das Sensorfeld auch nicht reagieren 😉

Siemens EQ 6 300 Test Display

Reinigung

Die Reinigung ist Kinderleicht. Die Brühgruppe lässt sich zu Reinigungszwecken leicht entnehmen. Auch das Milchschaumsystem ist vergleichsweise leicht zu reinigen. Der Wasserauffangbehälter lässt sich ebenfalls sehr einfach reinigen. So viel zur Reinigung per Hand. Den Rest erledigt der Kaffeevollautomat per Knopfdruck. Via Menü lässt sich simpel das Entkalkerprogramm, die Reinigung des Milchaufschäumers sowie die Komplettreinigung der Maschine auswählen.

Siemens EQ 6 300 Test Reinigung

Siemens EQ.6 Preis-Leistung

Die UVP für den Kaffeevollautomaten beträgt 999 Euro, womit er sicherlich in der höheren Preiskategorie liegt. Allerdings hat Qualität hat ihren Preis und der Kaffeevollautomat ist jeden Cent wert! Was wir ein wenig schade finden ist, dass zu diesem Preis weder ein Brita Wasserfilter, noch ein Komplettreinigungsset mit dabei sind. Mittlerweile erhält man den Siemens EQ.6 series 300 Kaffeevollautomaten bei Amazon bereits deutlich günstiger. Dort ist das Model aktuell bereits zu einem Preis von nur 693 Euro erhältlich.

Siemens EQ 6 300 Test Latte Macchiato Siemens EQ 6 300 Test Latte Macchiato 2

Unsere Meinung zur Siemens EQ.6 series 300 (TE603501DE)

Das Design gefällt und begeistert durch den extragroßen Wassertank, das große Bohnenfach mit Aromaschutzdeckel sowie durch die großen Wasserauffangschale. Somit ist entfällt ständiges entleeren bzw. nachfüllen. Die Kaffeevariationen schmecken wirklich sehr gut! Das Aufheizen erfolgt recht zügig, die Temperatur ist super, genauso wie der cremige Milchschaum. Pierre ist total happy endlich einen starken Kaffee zubereiten zu können ohne das dieser bitter wird. Möglich macht dies die „aromaDouble Shot“ Einstellmöglichkeit mit ihrem zwei Mahl- und Brühvorgängen. Zudem sind Bedienung und Reinigung sehr simpel und das Betriebsgeräusch durchgängig sehr leise. Was will man mehr? Wir können die Siemens EQ.6 series 300 mit gutem Gewissen weiterempfehlen.

Angebot
Siemens EQ.6 Plus s300 TE653501DE Kaffeevollautomat (1500 Watt, Keramik-mahlwerk,...
  • SensoFlow System: Maximales Aroma dank stets idealer und konstanter Brühtemperatur
  • CoffeeSelect Display: Durch leichtes Berühren der Sensorfelder können aromatische Kaffee- und Milchspezialitäten direkt angewählt und...
  • AutoMilk Clean: Eine vollautomatische Dampf-Reinigung nach jedem Getränk nimmt Ihnen die tägliche Pflege des Milchsystems vollständig ab

*Der vorgestellte Siemens EQ.6 Kaffeevollautomat wurde uns nicht zur Verfügung gestellt. Wir haben ihn privat erworben.

*Affiliate Links | Aktualisiert am 7.08.2018 | Bilder von der Amazon Product Advertising API

7 Kommentare
  1. Stefan Becker

    Wir haben die Maschine jetzt seit Ostern 2018 und sind jeden Tag am Besten und ausprobieren. Ich kann aber jetzt schon sagen, diese Investition hat sich voll gelohnt, naja oder vielleicht doch nicht..... ;-/ wir haben seit dem jeden Tag Besuch... woran das plötzlich liegt :-))

    • Susannne

      Wie haben seit Dez 17 die EQ 6 Plus s 300 .... als erstes erstmal macht sie Super Kaffee Mein Bruder hat die EQ 6 S ... Also fast die selbe Maschine Der Witz nun, er hat seine da ein Vierteljahr länger und bei beiden Maschinen, (bei verschiedenen Händlern gekauft ) hängt sich nun ständig das Display auf, friert quasi ein, so das keine Bedienung mehr möglich ist. Einzigste Möglichkeit die Abhilfe schafft, ist den Netzstecker zu ziehen und neun zu starten. Bei meiner würde das Diespla nun 1x getauscht vor da 8 Wochen, seit heute wieder das selbe Problem. Bei der meines Bruders schon 2 x und wieder der selbe Fehler. Er hat sie nun zurück zum Händler geschickt, will Wandlung und Geld zurück, ich stehe vor der 2ten Reparatur in knapp 7 Monaten Betriebszeit..... sehr ärgerlich das ganze.... kennt jemand das selbe Problem? Gruss Susanne

      • Hallo Susanne, das Problem mit dem eingefrorenen Display hatten wir tatsächlich auch schon mal, aber nur 2-3 mal. Wenn ich mich richtig erinnere hatten wir den Kaffeevollautomaten zu diesem Zeitpunkt sehr oft in Betrieb. Die Luft konnte schlecht zirkulieren was ich am äußerlich feuchten Display erkannte. Wie steht steht eure Maschine denn, ist die rechte Seite frei? Ich könnte mir vorstellen , dass die Platine evtl. feucht wird... Ich stellte unsere damals um, seitdem trat der Fehler nicht mehr auf. PS: Bei uns genügte es schon sehr lange auf den Ein und Ausschalter zu drücken. Liebe Grüße Desiree

  2. Ramona

    Wir haben den Automaten seid 12/2016. Bisher kann ich nichts negatives berichten. Der Kaffee ist perfekt. Bin Starbucks Fan und der Kaffee/Latte usw. kommt dem sehr sehr nah/gleich. Das Problem mit dem Schimmel konnte ich nicht feststellen, da mein Mann die Routine Reinigung übernommen hat. Wir nutzen das Pulverfach nicht. Vielleicht liegts daran. Auf jeden Fall sind wir mit diesem Automaten happy und unsere Freunde kommen gern auf einen Latte, Kaffee, Cappucino usw zu uns ;-))LG Ramona

  3. Rainer

    Wir haben die EQ6 300 jetzt knapp 1 Jahr. Leider fangen jetzt die Probleme an die wie folgt aussehen. Die Tassen werden nicht mehr richtig gefüllt. Das Pulverfach lässt sich nicht mehr schließen. Die Auffangschale ist ständig viel zu voll.

  4. Vanessa

    Wäre die Maschine nicht so teuer, dann würde ich auch den Wechsel machen. Zurzeit muss ich mich jedoch mit meiner Nespresso Maschine zufrieden geben. Um zu sparen kaufe ich kompatible Kapseln bei Kaffekapslen.de. Vielleicht kann ich dann mal eine "richtige" Maschine kaufen. :)LG

  5. Claudia Groß

    Hallo, wir haben schon seit längerer Zeit den Siemens EQ6 300 und waren bisher auch ganz zufrieden. Bei einer richtig intensiven Reinigung des Gerätes haben wir leider festgestellt, das sich im Ablauf des Pulverfaches durch Kaffeepulverreste Schimmel gebildet hat. Das Pulverfach lässt sich nicht komplett herausnehmen und somit ist eine gründliche Reinigung nicht möglich. Wir haben schon drei mal das Siemens Kundenzentrum mit diesem Problem kontaktiert. Es waren keine hilfreiche Gespräche. Unser Problem wurde nicht ernst genommen. Wir wissen auch nicht, wie wir uns weiter verhalten sollen. Schimmel im Kaffeevollautomat geht gar nicht. LG Claudia

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*Wir speichern keine IP Adressen. Kommentare werden manuell geprüft und freigeschaltet.

Einfache DIY Anleitungen und Bastelideen für Kinder & Kleinkinder, Erfahrungen und Testberichte, aktuelle Cashback- & Produkttester Aktionen uvm.

 

Blogverzeichnis - Bloggerei.de