Elektronik Testberichte Lifestyle

Melitta Caffeo Varianza CSP im Test

29. Mai 201604:35
author

Artikel von:

Désirée

Produkttest: Melitta Caffeo Varianza CSP im Test

Vor einigen Wochen konnte man sich bei Paart bei einem Produkttest für die Melitta Caffeo Varianza bewerben. Wir hatten das Glück ausgewählt zu werden und durften uns gegen einen Pfandpreis von 330 Euro den Kaffeevollautomaten im Melitta Onlineshop bestellen. Heute möchte ich euch von unseren Erfahrungen berichten, die leider nicht ganz so positiv waren wie erhofft 🙁 Ständig hatten wir die Fehlermeldung „Bohnen nachfüllen“ aus diesem Grund werden wir den Kaffeevollautomaten wieder zurücksenden.

Melitta Caffeo Varianza CSP im Überblick

Für den Produkttests stand ausschließlich der Kaffeevollautomat in schwarz zur Verfügung. Außerdem gibt es die Melitta Caffeo Varianza CSP noch in Silber und im schicken Edelstahl Design. Die UVP beträgt 899 Euro, bei Amazon erhaltet ihr ihn jedoch bereits zu einem Preis von 629 Euro.

Optisch überzeugt der Kaffeevollautomat durch seine kompakte Bauweise und sein schickes Design. Dank 135 mm Höhenverstellbarkeit, finden auch große Latte Macchiato Gläser ihren Platz darunter. Vor allem die Touch-Tasten und das TFT-Farbdisplay machen viel her. Letzteres sorgt vor allem für eine kinderleichte Bedienung, da man direkt durch das Menü geführt wird. Es wird darüber mitgeteilt, dass beispielsweise die Tropfschale geleert werden oder das Wasser nachgefüllt werden muss. Weiterhin hat der Kaffeevollautomat eine LED Beleuchtung, aber wenn man mal ehrlich ist, kann man hierauf verzichten, viel Licht macht sie nicht wirklich.

Angebot
Melitta Caffeo Varianza CSP F570-102, Kaffeevollautomat mit Milchbehälter, One Touch Funktion,...
  • Kompakte Bauweise, modernes Design: Platzsparender Kaffeevollautomat im modernen Design mit abgerundeten Kanten sowie hochwertigem...
  • My Bean Select: Separater Füllschacht neben dem Standard-Bohnenbehälter zum tassenindividuellen Einfüllen der gewünschten Bohnensorte...
  • Bean to Cup-Funktion: Frisches Mahlen der benötigten Bohnenmenge und direkte Verarbeitung des Kaffeepulvers, Optimale Entfaltung des Aromas...

Ähnlich wie unser vorheriger Kaffeevollautomat von SAECO benötigt er wenig Platz, allerdings hat man hier mit nur einem Liter Fassungsvermögen einen vergleichsweise kleinen Wasserbehälter. Auch der Bohnenbehälter ist mit 125 g Fassungsvermögen ausgesprochen klein.

Dank der Aromasafe Abdichtung des Bohnenbehälters werden die vielfältigen Aromen der eingefüllten Kaffeebohnen noch besser geschützt. Hinzu kommt die Bean to Cup-Funktion, so wird stets nur die jeweils benötigte Bohnenmenge frisch gemahlen und das Kaffeepulver direkt verarbeitet. Das Leermahlen der Mühle verhindert die Durchmischung unterschiedlicher Bohnensorten.

Melitta Caffeo Varianza Testbericht 3-min

Bedienung / Funktionen

Der Melitta Caffeo Varianza Kaffeevollautomat bietet mit My Bean Select, eine echte Innovation. Das exklusive Einzelportionierungssystem ermöglicht erstmals und jederzeit, Tasse für Tasse, die freie Wahl aus der ganzen Bandbreite von Kaffeebohnen – und bietet damit eine grenzenlose Geschmacksvielfalt. Somit hat man bei jeder neuen Tasse die freie Wahl aus der ganzen Vielfalt an Kaffeebohnen.

Die Bedienung ist in der Tat Kinderleicht, ob vorprogrammierte Kaffeevariationen, warme Milch, Milchschaum oder heißes Wasser – mit nur einem Knopfdruck macht ihr euer Lieblingsgetränk. Insgesamt lassen sich so 10 verschiedene Kaffeevariationen zubereiten. Die 4 Klassiker Espresso, Café Crème, Cappuccino und Latte Macchiato könnt ihr mit den Direktbezugstasten mit nur einem Knopfdruck aufrufen. Über die Rezeptheft-Funktion lassen sich 6 weitere Kaffeevariationen kreieren: Ristretto, Lungo, Americano, Espresso Macchiato, Caffè latte, Café au Lait.

Besonders der „Double Cup Mode“ hat uns interessiert. Hiermit ist ein gleichzeitiger Bezug von zwei Tassen frisch zubereitetem Kaffee möglich. Es stellte sich heraus, dass leider keine größere Menge Kaffee gemahlen wird, sondern der Vorgang erneut gestartet wird, nachdem der erste Kaffee durchgelaufen ist. Ihr spart euch also lediglich einen Knopfdruck.

Melitta stellt die Kaffeevariationen vor

Reinigung

Die Caffeo Varianza meldet automatisch im Display, wenn sie gereinigt oder entkalkt werden muss. Das entsprechende Reinigungs- oder Entkalkungsprogramm kann einfach über das Menü aufgerufen werden. Nach dem Bezug eines Latte Macchiato kann man dank Easy Steam Cleaning eine simple und hygienische Reinigung zwischendurch durchführen.

Alle milchführenden Teile werde in diesem Schritt mit Heißwasser und Dampf gereinigt. Auch nach dem An- und Ausschalten wird durchgespült. Weitere Reinigungsfunktionen haben wir nicht kennengelernt, da wir durch die ständigen Fehler irgendwann die Lust verloren haben.

Testbericht: Melitta easy cleaning

Unsere Meinung zur Melitta Caffeo Varianza CSP

Es gibt einige Punkte die uns wirklich überzeugen, genaugenommen ist der Melitta Kaffeevollautomat genau nach meinem Geschmack. Er sieht schick aus, ist simpel zu bedienen und zu reinigen. Es stehen viele Optionen zur Auswahl und der Kaffee schmeckt einfach göttlich! Ich denke dies legt unter anderem an der Wasserfilterkartusche. Der Kaffee schmeckt mit dem gefilterten Wasser unwahrscheinlich aromatisch und weich.

Vor allen die individuellen Einstellmöglichkeiten, die sogar während der Kaffeezubereitung zu variieren sind, haben uns und unsere Freunde überzeugt. So konnten alle ihren Kaffee genau so trinken wie sie es wünschten.

Ja, sogar Leonie gefiel die Melitta Caffeo Varianza. Sie wünschte sich von nun an täglich einen warmen Kakao, den wir ihr blitzschnell damit zubereiten konnten. Hierfür wählten wir allerdings nicht die Funktion „warme Milch“ sondern „Milchschaum“ da letztere Funktion die Milch mehr erhitzt.

Melitta Latte Macchiato

1. Wasserbehälter zu klein

Das kleinste Übel ist der zu kleine Wasserbehälter der lediglich 1 Liter Wasser fasst. Unser alter Kaffeevollautomat hatte ein Fassungsvermögen von 1,5 Liter, und das genügte uns „Vielkaffeetrinkern“ geradeso. Man darf nicht vergessen, dass die Maschine bei jedem an- und ausschalten spült um sie zu reinigen, auch die Easyreinigung verbraucht Wasser, so dass der Tank dementsprechend schnell leer ist.

2. Milchschaum nur mäßig

Auch die Tatsache dass der Milchschaum manchmal nicht so richtig fest wird, hätten wir in Kauf genommen. Wobei auch das bei einer UVP von 899 € nicht sein sollte. Ich muss aber fairerweise dazu sagen, dass ich hier keinerlei Vergleich zu anderen Kaffeevollautomaten habe. Bei unser vorheriger Kaffeevollautomaten haben wir damals bewusst darauf verzichtet.

3. Ständig Fehlermeldung: Bohnen nachfüllen!

Wir haben laut Menü insgesamt 70 Tassen Kaffee bezogen. Leider kann man rund 20 Tassen davon abziehen, da ca. jede dritte Tasse Kaffee den Fehler „Bohnen nachfüllen“ meldet. Das Fach war selbstverständlich stets ausreichend, mit den mitgelieferten Melitta Kaffeebohnen, gefüllt. Unserer Meinung nach, liegt es an einem Konstruktionsfehler. Das Bohnenfach kann die Bohnen beim Mahlvorgang nicht richtig einziehen, bzw. rutschen sie nicht ausreichend nach oder verkanten sich.

Tritt der Fehler auf, wird der Kaffeepuck ausgeworfen und man muss die Taste Vorgang fortsetzen betätigen. Nun wird erneut Kaffee gemahlen. Bei unseren 70 Kaffeebezügen wurde ca. 20 mal der Vorgang abgebrochen, auf Dauer geht das unnötig ins Geld.

Was kann man tun wenn der Fehler auftritt? Es hilft wenn man mit dem Finger im Bohnenfach die verkanteten Bohnen löst und/oder die Bohnen „nachschiebt“. Dies hilft leider auch nicht immer, abgesehen davon sollte ein Automat mit einer UVP von 899 Euro doch wohl im Stande dazu sein die Bohnen selbstständig einzuziehen. Falls ihr nun glaubt es ginge nur uns so, täuscht ihr euch. Vor einiger Zeit las ich von dem oben genannten Fehler (unter anderem auf Amazon) doch da diese Bewertungen knapp ein Jahr zurücklagen, ging ich davon aus, dass es sich bei unserem Testmodel um einen Nachfolger des bewerteten Kaffeevollautomaten handelt.

Nachtrag 05/06/2016:

Christa von Chris-tas-blog erlebte diesen Fehler erst einmal. Hier gelangt ihr zu ihrem Artikel: http://chris-tas-blog.de/caffeo-varianza-csp-kaffeevollautomat/ Danny von Produkt-Tests erging es nicht anders: http://produkt-tests.com/melitta-caffeo-varianza-csp-im-test/

Test: melitta bohnen einfüllen fehler

4. Folgeprobleme

Aufgrund der ständigen Abbrüche werden die Kaffee-Pucks feucht matschig in den Tresterbehälter ausgeworfen. Dementsprechend verschmutzt dabei der Kaffeevollautomat. Im Normalfall geht die Reinigung recht sehr schnell, nach dem Auftreten des Fehlers „Bohnen nachfüllen“ hat man leider zusätzlich das Problem die Maschine danach reinigen müssen.

Melitta Caffeo Varianza Fehler

Da wir nicht die Ersten sind bei denen dieser Fehler eintritt, und bereits unsere allererste Tasse Kaffee diese Fehlermeldung ausgab, schicken wir das Testgerät an Melitta zurück. Bei weiteren Fragen zum Kaffeevollautomaten, hinterlasst uns einfach einen Kommentar.

Angebot
Melitta Caffeo Varianza CSP F570-102, Kaffeevollautomat mit Milchbehälter, One Touch Funktion,...
  • Kompakte Bauweise, modernes Design: Platzsparender Kaffeevollautomat im modernen Design mit abgerundeten Kanten sowie hochwertigem...
  • My Bean Select: Separater Füllschacht neben dem Standard-Bohnenbehälter zum tassenindividuellen Einfüllen der gewünschten Bohnensorte...
  • Bean to Cup-Funktion: Frisches Mahlen der benötigten Bohnenmenge und direkte Verarbeitung des Kaffeepulvers, Optimale Entfaltung des Aromas...

Tipps: Was man mit Kaffeesatz machen kann

– Kaffeesatz ist der ideale Dünger! Kaffeesatz enthält viele Nährstoffe wie Stickstoff, Kalium und Phosphor, daher eignet er sich perfekt als Dünger für den Garten. Bei Zimmerpflanzen habe ich allerdings die Erfahrung gemacht das die Erde schimmeln kann. Draußen eignet sich Kaffeesatz perfekt für Balkonpflanzen und die Wiese. Einfach in die Gartenerde mischen, oder direkt auf der Wiese verteilen, fertig.
– Kaffeesatz als Beauty-Wundermittel (Peeling, Haarspülung etc.)
– Kaffeesatz als Haushaltsmittel (Gegen Gerüche, als Farbstoff, als Scheuermittel)
– Kaffeesatz hält Katzen fern! Eine Zeit lang streunten bei uns im Garten fremde Katzen herum und hinterließen ihre Spuren. Wir haben an den Stellen an denen sie stets ihr „Geschäft“ verrichteten, Kaffeesatz verteilt. Es hat tatsächlich geholfen aber bitte übertreibt es damit nicht. Koffein ist für Katzen ähnlich giftig wie Schokolade, habe ich zumindest gelesen.

*Werbung | Affiliate Links | Aktualisiert: 19.12.2018 | Bildquelle: Amazon Product Advertising API

3 Kommentare
  1. Moni

    Auch bei uns trat diese Fehlermeldung ständig auf, auch wenn wir die Maschine gereinigt hatten. Nach dreimaligem wegschicken und angeblichen Fehlerbeseitigung bekamen wir auf Kulanz eine neue Maschine. Aber auch diese machte nach einwöchigem Gebrauch diese Fehlermeldung! Wenn Melitta keine schäftsschädigung haben will,sollten sie die Geräte zurückrufen!

  2. Ute Faller

    Hallo, habe die Maschine seit 3 Wochen und einmal die Fehlermeldung mit den Kaffeebohnen gehabt. Was ich aber viel schlimmer finde, ist, dass nirgends steht, wie der Milchsystemreiniger verdünnt wird oder überhaupt verdünnt wird. Habe in Google mehrere Seiten öffnen müssen um das rauszufinden.

  3. Manfred Schneider

    Hallo Befeuert von der Meldung " Testsieger" habe ich mir auch diesen Vollautomaten zugelegt. Wie von einem Testsieger erwartet brüht sie eine köstlichen Kaffee und ist einfach zu bedienen. Doch schon nach 69 Tassen kam bei mir auch die Meldung "Bohnen nachfüllen" obwohl das Fach ausreichend gefüllt war. Auch mir hat der Service empfohlen das Bohnen-fach auszusaugen und zu reinigen.Ich sollte keine öligen Bohnen benutzen (verölt nach 69 Tassen? zudem verwende ich Melitta Kaffee, sind bei dehnen die Bohnen zu ölig?) Ich stelle mir die Frage: hat jede Maschine dieses Problem oder haben nur einige Pech mit dem Automaten? (Montagsgerät) Gibt es einen Trick diese Fehlermeldung zu umgehen? Vielen Dank für einen Tipp LG Manfred

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*Wir speichern keine IP Adressen. Kommentare werden manuell geprüft und freigeschaltet.