Elektronik Testberichte Lifestyle

[Im Test] Unsere Erfahrungen mit dem Fakir 1805 Staubsauger

22/06/201603:35
author

Artikel von:

Désirée

Produkttest: Fakir 1805 Bodenstaubsauger

Nachdem wir neulich auf unserem Blog eine Freizeit-Themenwoche hatten, werden sich die nächsten Artikel rund ums das Thema elektronische Haushaltsartikel drehen. In unserem ersten Artikel stellen wir euch den Staubsauger Fakir 1805 vor, welcher uns vor einigen Wochen kosten- und bedingungslos für einen Produkttest zur Verfügung gestellt wurde.

Produktdaten
  • Bodensaugdüse (29 cm)
  • EPA Filter
  • Möbelbürste, Fugendüse, Polsterdüse
  • Hartbodendüse mit weichen Borsten
  • 2 Filterbeutel
  • Sonderzubehör: Turbobürste (separat erhältlich)
  • Saugrohr-Parkstellung mit automatischer Saugabschaltung
  • Stabilisierende Metallverstärkung im Saugschlauch gegen Brüche
  • Maße: 37 x 29 x 30 cm
  • Staubbeutel Füllvolumen: 4,5 Liter max.
  • Energieeffizienzklasse: A
  • Schallleistungspegel: 74 dB
Produkttest Fakir 1805 im Test

Ausstattung

Zur Ausstattung des Fakir 1805 gehören eine umschaltbare Bodensaugdüse (29 cm Saugbreite), eine Laminat-/ Hartbodendüse mit weichen Bürstenhaaren, sowie eine Fugendüse, Möbelbürste und Polsterdüse. Die drei Utensilien lassen sich bequem direkt im Staubsauger verstauen. Die Saugkraftregulierung lässt sich stufenlos mit einem Schieberegler einstellen.

Außerdem verfügt der Bodenstaubsauger über eine Kabelautomatik, Handgriff mit Saugregler, Soft-Roll-Fahrwerk, Motorschutzfilter, einen HEPA-Filter (in dieser niedrigen Preisklasse keine Selbstverständlichkeit) und eine mechanische Beutelwechselanzeige. Trotz der kompakten Größe von 37 x 29 x 30 cm fasst der 5-Lagen-Micro-Vliesfilterbeutel stolze 4,5 Liter Beutelvolumen.

Besonderheiten

Eine der Besonderheiten steckt im Saugschlauch. Zur Stabilisierung und zur Vermeidung von Brüchen, ist hier eine Metallverstärkung eingebaut. Die Zukunft wird zeigen wie lange diese hält. Besonders großen Gefallen haben wir an der Saugrohr-Parkstellung mit automatischer Saugabschaltung gefunden! Einfach den Parkhalter der Bodendüse in die Düsenhalterung an der Rückseite des Geräts stecken und schon wird der Motor automatisch abgeschaltet. Die Funktion hat sich als durchaus praktisch erwiesen, schließlich gibt es immer mal einen Tisch, Stühle oder sonstiges zu verschieben.

Produkttest Fakir 1805 im Test

Handhabung

Insgesamt hat man einen Aktionsradius von rund 9 Metern. Das Kabel ist mit 6 Metern nicht sonderlich lang aber ausreichend. In unserer Wohnung muss ich das Kabel nicht umstecken, um sie komplett zu saugen. Das Gewicht des Staubsaugers ist mit 7 kg vergleichsweise schwer. Unser crooSer Staubsauger von Thomas ist ganze 2,3 kg leichter. Was mir nicht so gefällt, ist die Befestigung des Metallrohrs am Schlauch und an der Düse. Die Teile rasten nicht ein, sondern werden nur ineinander geschoben. Zum Lösen zieht man alles wieder mit Kraft und eventuell leichtem Drehen auseinander. Unterm Strich ist das aber halb so wild.

Interessant wird’s beim Wechseln des Staubsaugerbeutels, hierfür klappt man das Gerät quasi in der Mitte auseinander 🙂 Somit ist das Auswechseln des Beutels sehr angenehm. Einen Tragegriff hat der Fakir natürlich auch, er befindet sich im vorderen Bereich, unter dem Schieberegler der die Saugkraft regelt. Wie gesagt, Kompakt und Praktisch.

Angebot
Fakir Bodenstaubsauger prestige | 1805
  • 700 Watt, stufenlos elektronisch regelbar mit Schieberegler
  • Hygiene: EPA-Filter, 5-Lagen-Micro-Vliesfilter, Motorschutzfilter
  • Saugrohr-Parkstellung mit automatischer Stopp-Funktion

Saugleistung

Für gewöhnlich nutze ich beim Staubsaugen die normale umschaltbare Bodensaugdüse, da diese die effizienteste Leistung bringt. Hier wird selbst der kleinste Krümel aufgesaugt. In unserem Test gewöhnte ich mir an die Hartbodendüse mit den weichen Borsten zu verwenden. Erstaunlicherweise hat man auch hiermit eine sehr gute Leistung. Wobei ich dazu sagen muss, dass ich den Staugsauger hierbei etwas höher – zwischen mittel und hoch – einstelle.

Für unseren Hochflorteppich im Kinderzimmer, erhielten wir zusätzlich eine Turbobürste. Sie gehört, wie bei allen anderen Staubsaugern auch, nicht um Standartzubehör und kann bei Fakir zusätzlich erworben werden. Die Turbobürste reinigt fasertief Teppiche und Teppichböden von hartnäckigen Fusseln und Tierhaaren durch eine vom Luftstrom des Saugers angetriebene rotierende Bürstenwalze. Solltet ihr hochflorige Teppiche im Haushalt haben oder Haustiere bei euch leben, können wir euch die Turbosaugdüse sehr empfehlen.

Produkttest Fakir 1805 im Test

Testurteil: Fakir 1805

Insgesamt gefällt uns der Staubsauger gut. Je nachdem welche Düse und Saugstärke man wählt, ist der Staubsauger schön leise. Seine Größe ist kompakt und handlich, wobei sein Gewicht mit 7,5 kg etwas hoch ist. Neben der sehr guten Saugleistung trotz Energiesparmodus, gefiel uns vor allem die automatische Abschaltung im Parkmodus. Einziges Manko in unserem Test ist das etwas kurz geratene Kabel und dass die einzelnen Teile nicht ineinander einrasten sondern zusammengeschoben werden. Der Saugleistung schadet dies aber nicht.

Die eigentliche UVP des Fakir 1805 liegt bei 219 €, aktuell ist der Staubsauger bei Amazon zu einem reduzierten Preis von 109 € erhältlich (Stand 06/16). Ein lohnendes Angebot wie wir finden! Für diesen Preis erhaltet ihr einen kompakten Staubsauger der trotz energiesparender 700 W Leistung auf Hartböden und normalen Teppichen eine erstaunlich gute Saugleistung hat.

Werbung / Das vorgestellte Produkt wurde uns für unseren Produkttest, kosten- und bedingungslos zur Verfügung gestellt

*Affiliate Links | Aktualisiert am 7.08.2018 | Bilder von der Amazon Product Advertising API

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*Wir speichern keine IP Adressen. Kommentare werden manuell geprüft und freigeschaltet.

Einfache DIY Anleitungen und Bastelideen für Kinder & Kleinkinder, Erfahrungen und Testberichte, aktuelle Cashback- & Produkttester Aktionen uvm.

 

Blogverzeichnis - Bloggerei.de