Lifestyle

Europas größter historischer Indoor-Jahrmarkt

03/09/201521:08
author

Artikel von:

Désirée

Anfang Februar haben wir uns ca. 100 Jahre in der Zeit zurück versetzen lassen, ihr fragt euch sicherlich wie das geht und was ich damit meine.Wir fuhren nach Bochum in die Jahrhunderthalle, dort findet seit ein paar Jahren, an 3 aufeinanderfolgenden Wochenenden, Europas größter historischer Indoorjahrmarkt statt.

Als mein Mann mir von der Idee dort hinzufahren erzählte, hatte ich eine völlig falsche Vorstellung davon. Ich rechnete eher mit einer Art Museum indem man ein paar sichtlich in die Jahre gekommene Fahrgeschäfte „bestaunen“ kann.Da es aber immer schön ist am Wochenende gemeinsam etwas mit der Familie zu unternehmen sagte ich ja, schließlich bin ich immer offen für was neues – oder in diesem Fall „altes“.

Schon im ersten Moment als wir die Jahrhunderthalle betraten, waren wir allesamt positiv überrascht von dieser wundervollen nostalgischen Atmosphäre, die man so leider gar nicht mehr kennt.Glühbirnen statt Neon…Musik aus alten Zeiten statt dröhnender Bässe…Selbst das komplette Personal der jeweiligen Fahrgeschäfte war in Kleidung der historischen Jahrmarktzeit gekleidet.

Es gab jede Menge historische Karusselle in denen man mitfahren konnte. Das älteste müsste das Holz-Riesenrad von 1902 gewesen sein.Außerdem gab es dort zwei historische Kirmes-Orgeln, einen Wahrsager, ein Spiegelkabinett aus den 20ern, eine Geisterbahn, die Rock´n Roll Raupe, ein Autoscooter aus der Nachkriegszeit („der Selbstfahrer“), einen echten Flohzirkus, ein Hängekarussell, eine Schießbude, eine Überschlagschaukel aus den 30ern, ein Kinderkarussell und und und. Selbstverständlich wurde auch hier mit den typischen Kirmes-Leckereien, für das leibliche Wohl gesorgt.

In viele dieser Fahrgeschäfte konnte sogar Leonie mit rein. Bei „Fahrt ins Paradies“ musste sie jedoch aussetzen, denn die hat´s in sich. All diese Fahrgeschäfte wurden liebevoll und aufwendig restauriert. Selbstverständlich wurden sie allesamt vom TÜV auf Fahr- und betriebstauglichkeit geprüft und abgenommen.Zum Schluss ließen wir noch ein nostalgisches Familienfoto von uns machen, selbstverständlich in Sepia und in passender historischer Kleidung. Das Ergebnis werde ich euch schon bald zeigen, denn ich habe es auf Leinwand drucken lassen. 

Der Historische Jahrmarkt im Bochum ist nicht nur für Nostalgie-Fans ein Muss! Es muss gar nicht immer alles so modern sein, die alten Schätzchen von früher haben es ganz schön in sich! Die Reise in eine längste vergangene Zeit machte uns riesigen Spaß, trotzdem wird es wohl bei dem einen Besuch bleiben. Einmal sollte man es jedoch gesehen und erlebt haben, wer Lust bekommen hat, hat heute und morgen vorerst die letzte Chance dazu.

Eintrittspreise von 2014:
Erwachsene: 12,50 €
Kinder bis 14 Jahre: 9.50 €
Kinder unter 80 cm: frei
Rollstuhlfahrer 12,50 EUR + 1 Begleitperson frei
Die Eintrittspreise verstehen sich inkl. Nutzung aller Fahrgeschäfte so oft man möchte
Weitere Infos unter: www.jahrhunderthalle-bochum.de

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*Wir speichern keine IP Adressen. Kommentare werden manuell geprüft und freigeschaltet.

Einfache DIY Anleitungen und Bastelideen für Kinder & Kleinkinder, Erfahrungen und Testberichte, aktuelle Cashback- & Produkttester Aktionen uvm.

 

Blogverzeichnis - Bloggerei.de