Spieletipps

Spieletest: Die geheimnisvolle Drachenhöhle

15. März 2017

author:

Désirée

Auf zur großen Schatzsuche!

Leonie ist wieder auf Schatzsuche. Dieses Mal ist sie gemeinsam mit Edgar, dem kleinen Drachen, auf der Suche nach funkelnden Edelsteinen. Das besondere an dem Spiel: Der kleine Drache Edgar kan leuchtet und feuer speien, dafür muss er nur auf dem richtigen Feld landen 🙂 Für unseren aktuellen Spieletest stellte uns Schmidt Spiele das Kinderspiel „Die geheimnisvolle Drachenhöhle“ von Drei Magier Spiele, kosten- und bedingungslos, zur Verfügung.)

„Der kleine Drache möchte Schätze sammeln und die Spieler helfen ihm dabei. Wenn der Drache auf dem richtigen Feld landet, leuchtet er vor Freude auf! Doch bei jedem neuen Abenteuer sind die Schätze woanders in der Höhle versteckt. Also gut aufpassen wo die Schätze sind, denn wer zuerst sechs gesammelt hat, gewinnt das Spiel.“

Die geheimnisvolle Drachenhöhle Spieletest Drei Magier Spiele Die geheimnisvolle Drachenhöhle Spieletest Drei Magier Spiele

Spieletest: Die geheimnisvolle Drachenhöhle

Erscheinungsjahr: 2015
Verlag: Drei Magier Spiele
Spielartbezeichnung: Memospiel
Spieleranzahl: 2 bis 4
Alter: ab 5 Jahren
Spieldauer: ca. 15 – 20 Min.
Das Spielmaterial: 1 großer Spielplan mit 2 Schwierigkeitsstufen, 2 kleine Spielpläne, 30 Edelstein Spielkarten, 1 Holzwürfel, 1 Drachenspielfigur die Feuer spuckt (inkl. Batterien)

Angebot
Schmidt Spiele Drei Magier Spiele 40875 - Die geheimnisvolle Drachenhöhle
  • Spielspaß für 2 bis 4 Spieler
  • Spieldauer ca. 20 Minuten
  • Empfohlen für kleine Spieler ab 5 Jahren

Aufbau und Ablauf:

  1. Legt die 2 kleinen Spielpläne mit der bedruckten Seite nach oben in beliebiger Richtung in die Schachtel auf die schwarze Ablage.
  2. Darauf legt ihr den großen Spielplan. Die Seite mit dem hellen Startfeld ist leichter und die Seite mit dem dunklen Startfeld ist etwas schwieriger.
  3. Schaltet die Drachenfigur Edgar ein und stellt sie in die Mitte des Spielfelds.
  4. Mischt die 30 Karten gut durch und verteilt jeweils 2 Karten an die Mitspieler. Sollte ein Spieler zwei gleiche Karten erhalten haben, muss er sich eine neue Karte ziehen und die andere unter den Stapel legen. Die restlichen Karten werden als verdeckter Stapel neben das Spielbrett gelegt.

Zu Anfang sollte man sich das Spielfeld genau anschauen. Das Ziel ist es zu den Edelsteinfeldern zu gelangen, dessen Karten man besitzt. Die sechs unterschiedlichen Farben sind jeweils 4 Mal vorhanden. Es gibt allerdings nur jeweils ein Feld, dass den kleinen Drachen Edgar vor Freude zum Feuer speien bringt.

Der jüngste Spieler beginnt und würfelt den Würfel. Würfelt man eine Zahl schiebt man Edgar in eine beliebige Richtung auf dem Feld. Der Drache Edgar muss dabei komplett gezogen werden und darf nicht schon vorher stehenbleiben. Weiterhin darf er nicht zweimal über das selbe Feld bewegt werden. Würfelt man das Drachensymbol, darf Edgar fliegen und auf einem beliebigen Feld landen.

Die Spieler müssen sich während des Spiels gut merken welche Felder Edgar zum leuchten bringen. Landet man am Ende seines Spielzuges auf einem solchen Feld, darf man die entsprechende Edelsteinkarte sein Eigen nennen und aufdecken. Anschließend wird eine neue Karte nachgezogen. Um das Spiel zu gewinnen, gilt es sechs Edelsteinkarten aufzudecken.

Die geheimnisvolle Drachenhöhle Spieletest Drei Magier Spiele Die geheimnisvolle Drachenhöhle Spieletest Drei Magier Spiele Die geheimnisvolle Drachenhöhle Spieletest Drei Magier Spiele Die geheimnisvolle Drachenhöhle Spieletest Drei Magier Spiele

Unsere Meinung zu „Die geheimnisvolle Drachenhöhle“

Ein tolles Kinderspiel, das wir immer wieder gerne spielen. Leonie (4) findet den kleinen Drachen Edgar ganz bezaubernd, besonders dann wenn er auf einem magnetischen Spielfeld ankommt, dass ihn zum Feuer spucken bringt. Er hat übrigens eine gute Größe für kleine Kinderhände und scheint aus einem stabil Plastik gebaut zu sein.

Für uns ist es das erste Spiel mit einem Magnet-Mechanismus, weshalb wir ganz besonders angetan sind. Das Spielprinzip ist recht einfach, dennoch fordert es ein gewisses Maß an Aufmerksamkeit und auch ein wenig Glück. Nur wenn man sich genau merkt welche der Felder Edgar zum leuchten bringen ist es schnell möglich die Edelsteine sein eigen zu nennen.

Besonders gut finden wir die individuell legbaren magnetischen Spielpläne. Jedes Spiel ist anders, da die besonderen Edelsteine die Edgar zum leuchten bringen, immer an einer anderen Stelle zu finden sind. Leonie war etwas irritiert und gleichzeitig fasziniert dass Edelsteine plötzlich gar nicht mehr an der gleichen Stelle zu finden waren. Auch, dass der Spielplan in zwei Schwierigkeitsstufen zu spielen ist, ist große Klasse. So hat man lange Freude an dem Spiel.

Angebot
Schmidt Spiele Drei Magier Spiele 40875 - Die geheimnisvolle Drachenhöhle
  • Spielspaß für 2 bis 4 Spieler
  • Spieldauer ca. 20 Minuten
  • Empfohlen für kleine Spieler ab 5 Jahren

Unser Fazit:

„Die geheimnisvolle Drachenhöhle“ ist ein sehr hochwertig verarbeitetes, extrem Liebevoll gestaltetes Spiel für 2-4 Spieler ab 5 Jahren. Der kleine leuchtende, feuerspeiende Drache macht viel Freude, gleichzeitig fördert das Kinderspiel die Konzentration.


Artikel enthält Werbelinks / Das vorgestellte Kinder-Brettspiel wurde uns als Produkttester kostenlos zur Verfügung gestellt

*Werbung | Affiliate Links | Aktualisiert am 14.12.2018 | Bilder von der Amazon Product Advertising API

Ein Kommentar
  1. Renate

    Mein Sohn (5 Jahr) ist begeistert von diesem Spiel. Die Regeln sind einfach für das Kind. Mein Sohn kann dieses Spiel mit den Freundenen stundenlang spielen.

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.