Igelkekse backen im Herbst
Rezepte

Einfach genial: So leicht backst du süße Igel-Kekse

Mit diesen Igelkeksen passend zum Herbst bereitest du garantiert jede Menge Freude!

Igel-Kekse backen im Herbst

Gibt es etwas Besseres als hausgemachte, frisch gebackene Kekse? Kurz vor den Herbstferien habe ich für die Schulklasse unserer Tochter niedliche kleine Igelkekse gebacken. In diesem Rezept zeige ich dir, wie du die stacheligen kleinen Igelkekse ganz einfach zubereitest. Das Rezept für die formschönen Igel-Kekse ist so einfach, dass es sogar absoluten Backanfängern garantiert gelingt.

Igelkekse backen: So wird’s gemacht

Zutaten für 60 Stück:

  • 375 g Mehl
  • 250 g Butter
  • 125 g Puderzucker
  • 1 Eigelb
  • 10 g Vanillezucker
  • 1 Prise Salz
  • Kuvertüre, Vollmilch
  • Schokoladenstreusel
    oder Kokosraspeln
Wenco 518550 Wasserbad-Schmelzschale, Mit 2 Ausgießern,...
Flacher Boden für sicheren Stand ohne Umkippen, Hitzebeständig bis 180 Grad
6,99 EUR
3 x De Ruijter Hagelslag Melk Vollmilchschokolade Streusel 380g
Vollmilchschokoladenstreusel; Streusel Vollmilch; Hagelslag aus den Niederlanden; Holländisches Frühstück
12,95 EUR

Letzte Daten-Aktualisierung am 13.12.2019 | Amazon Affiliate Links | Bildquelle: Amazon Product Advertising API

Igel-Kekse backen im Herbst

Igel-Kekse aus 1-2-3 Mürbeteig

  1. Die trockenen Zutaten in einer Schüssel mischen. Kalte Butter in kleine Würfel schneiden, dann zusammen mit dem Eigelb in die Schüssel geben und mit den Händen rasch zu einem Mürbeteig zusammenkneten. (Hier ist Schnelligkeit gefragt, da der Teig durch die Handwärme „brandig“ werden kann und seine Bindung verliert.)
  2. Forme den Teig zu einer Kugel und lasse ihn für ungefähr eine Stunde im Kühlschrank ruhen. Ein Frischhaltebeutel verhindert, dass der Teig andere Gerüche aus dem Kühlschrank annimmt.
  3. Bestreue anschließend eine saubere Arbeitsfläche mit etwas Mehl. Forme aus dem Teig kleine Kugeln und diese wiederum zu Igeln. Mit etwas Abstand auf ein mit Backpapier belegtes Backblech geben und für 12 Minuten bei 180 Grad Umluft backen. Hole die Plätzchen aus dem Ofen und lasse sie abkühlen.
  4. Schokoladenglasur nach Anleitung schmelzen und die Igelkekse darin eintauchen. Solange die Schokolade am hinteren Teil des Kekses noch feucht ist, einige Schokoladenstreusel darauf verteilen – sie bilden die Zacken. Anschließend kannst du mit einem Zahnstocher noch etwas Schokolade auf die Nase des Igels tupfen und ihn dann trocknen lassen.

Tipp: Beim eigentlichen Backen geht es um Minuten – also sei darauf vorbereitet schnell zu sein. Wenn du siehst, dass der Rand der Kekse anfängt knusprig und golden zu werden und du denkst, dass die Keksmitte noch etwas Zeit brauchen könnte – nimm sie aus dem Ofen! Das verhindert, dass deine Kekse zu trocken werden und hilft beim unverwechselbaren Mürbeteig Geschmackserlebnis!

Rezeptideen im Herbst:

Du hast Lust, noch mehr tolle DIY-Projekte zu testen? Dann schaue dir unsere anderen Rezepte an und lasse dich von pfiffigen kreativen Ideen und Anleitungen zum Selbermachen inspirieren.

Ein Leserkommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.