Kreuzfahrt Reiseberichte

Reisebericht: Cartagena de Indias in Kolumbien

26/02/201604:20
author

Artikel von:

Désirée

Bevor wir in Cartagena de Indias eintrafen, hatten wir einen Seetag. Immer wieder schön um etwas Ruhe genießen zu können. Da fällt mir ein, ihr solltet auf jeden Fall eine Massage buchen, traumhaft sag ich euch! Ich wusste gar nicht wie verspannt ich die letzten Jahre umher gelaufen bin! Gebucht haben wir die Pashima Abhyanga Rückenmassage. Sie kostet 47 € und dauert 25 Minuten.

Es handelt sich dabei um eine Ayurvedische Rückenmassage mit erwärmten Öl. „Die Massage öffnet die Entgiftungskanäle des Körpers. Über die Haut können wertvolle Nährstoffe aus dem Öl aufgenommen werden“ Ich liebe die St. Barth Produkte, den ganzen Abend lang habe ich nach diesem wundervollen Öl geduftet.

Gestern haben wir einen großen Rundgang gestartet und sind jedes Deck durchlaufen. Außerdem war die Kapitäns- und Offiziersvorstellung (Es fand zwischenzeitlich ein Wechsel der Besatzung statt). Tagsüber haben wir auf dem Pooldeck beim gratis Schnuppertauchen zugesehen und uns eine Stunde in der Sonne gegönnt. Länger halte ich es meist nie aus, nicht nur dass es verdammt warm wird, wir sind auch viel zu hibbelig.

Am späten Abend, haben wir auf Deck 5 die fliegenden Fische beobachtet. Durch das Scheinwerferlicht haben wir in wenigen Minuten hunderte davon gesehen. Sie sehen ein wenig aus wie dicke Libellen, die über die Wasseroberfläche hüpfen. Je nach Wellengang und Wind, springen sie viele Meter in die Höhe, so dass wir damit rechneten das gleich einer vor unseren Füßen landet.

Wie sicher ist Cartagena de Indias?

Heute waren wir in Cartagena, der schönsten Stadt Kolumbiens. Für mich immer wieder ein wenig irritierend, die extrem hohe Anwesenheit von Polizisten. AIDA schreibt dass sie in enger Zusammenarbeit mit Behörden und Partnern, die Entwicklung der Sicherheitslage verfolgen. Reisende werden darauf hingewiesen, dass in Kolumbien Cartagena eine latente Gefährdung durch Anschläge mit terroristischem Hintergrund besteht.

Zu seiner eigenen Sicherheit sollten Touristen an öffentlichen Plätzen, nationalen Wahrzeichen, auf Märkten sowie in der Nähe von Regierungseinrichtungen besonders aufmerksam sein. Also überall dort, wo wir waren. im Nachhinein können wir sagen, dass wir uns in Cartagena sicher und gut aufgehoben fühlten.

Cartagena de Indias, Kolumbien

AIDA Kreuzfahrt - Kolumbien Cartagena AIDA Kreuzfahrt - Kolumbien Cartagena AIDA Kreuzfahrt - Kolumbien Cartagena Reisebericht-Cartagena5 AIDA Kreuzfahrt - Kolumbien Cartagena

Was kann man in Kolumbien, Cartagena unternehmen?

Kolumbiens Stadt Cartagena de Indias ist mit seinen Kopfstein gepflasterten Gassen und seinen romantischen Plätzchen wunderschön und hat viele Sehenswürdigkeiten zu bieten. Um einige davon zu nennen:

  • Die 11 km lange Stadtmauer
  • Puerto del Reloj (Das Stadttor)
  • Plaza del los Coches (Kutschenplatz, einst der größte Sklavenmarkt Südamerikas)
  • Statuen (Christoph Columbus, Petro de Heredia, India Catalina..)
  • viele Museen
  • Wunderschöne Kirchen (Catedral de Santa Catalina, Iglesia de Santo Domingo)

Wir waren einige Stunden in der Altstadt unterwegs. Meine Güte, war das heiß heute, das liegt vor allem an der hohen Luftfeuchtigkeit! Wir durchstöberten Märkte und viele kleinere Läden mit Schmuck, Anitiquitäten und Kunsthandwerk. In Cartagena sind viele Restaurants und an jeder Ecke wird frisches Obst angeboten. Auch Empanadas (mit Fleisch gefüllte Teigtaschen) sind dort überall erhältlich. Wir blieben vorsichtshalber enthaltsam, wir kennen unser Glück und fangen uns noch irgendwas ein. Cartagena de Indias und seine wunderschöne Kolonialarchitektur werden wir nie vergessen.

Reisetagebuch im Überblick: Unsere AIDA Kreuzfahrt durch die Karibik

Weitere Infos zu Cartagena in Kolumbien auf www.aida.de*


AIDA Ausflug am: 14.01.16 Liegeplatz: Cartagena de Indias – Muelle 3 Liegezeit: 9:00 Uhr – 16:00 Uhr Alle an Bord: 15:30 Uhr Wettervorschau: heiter, 30 Grad (es war viel heißer) Sonnenaufgang: 06:24 Uhr Sonnenuntergang: 17:59 Uhr Nächste Etappe: 285 Seemeilen (527 Kilometer) bis Colón Währung: Kolumbianischer Peso (COP), US Dollar möglich

*Affiliatelink

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*Wir speichern keine IP Adressen. Kommentare werden manuell geprüft und freigeschaltet.

Einfache DIY Anleitungen und Bastelideen für Kinder & Kleinkinder, Erfahrungen und Testberichte, aktuelle Cashback- & Produkttester Aktionen uvm.

Blogverzeichnis - Bloggerei.de