DIY Anleitungen Kinder Slime

Magnetischen Schleim selber machen OHNE Borax

31/01/201702:50
author

Artikel von:

Désirée

Sicher erinnerst du dich noch an den Glibberschleim, den man damals an jeder Ecke kaufen konnte. Im Internet findet man viele Anleitungen, um ihn Zuhause selbst herstellen zu können. Die Rezepte aus den USA enthalten allerdings immer Borax, was hierzulande verboten wurde. Ich habe einige Schleim-Rezepte OHNE Borax herausgesucht, die wir nun nacheinander testen werden. Heute zeigen wir dir ein einfaches Rezept für magnetischen Schleim.

Magnetischen Schleim selber machen ist günstig, kinderleicht und die Herstellung dauert nur wenige Minuten. Das Experiment eignet sich Ideal für regnerische Tage! Ob Groß oder Klein, damit zu spielen, macht jedem Spaß. Du kannst ihn ziehen und quetschen. Hältst du einen Magneten darüber, kannst du lustige kleine Vulkane formen. Wenn man auf den Schleim mit Eisenpulver einen Magneten legt, dann wird der Magnet von dem Schleim verschluckt!

Preistipp, für alle die „Großes“ vorhaben: In dem Onlineshop edumero erhälst du einen Kanister Betzold Bastelkleber* (2080g) zu einem Preis von 15,99 Euro (stand: 08/17).

Bevor es losgeht, möchte ich dir schnell noch unseren anderen Slime-Rezepte zeigen, die dir bestimmt gefallen werden.

Bis auf das Eisenpulver und die Supermagneten, erhältst du alle Zutaten im Supermarkt. In der Übersicht habe ich dir die Produkte verlinkt, welche wir verwendeten. Mit diesen Zutaten funktioniert es definitiv. Insbesondere der weiße Bastelkleber (lösemittelfrei) eignet sich für alle Slime-Rezepte sehr gut.

PS: Ich habe neulich einen richtig coolen Magnetgreifer mit Teleskopstiel entdeckt, der sich ideal für das Experiment eignet. Das winzige Ding hat eine Tragkraft von 6,8 kg, das nenne ich mal Supermagnet 🙂 Hab ihn ebenfalls verlinkt.

DIY Anleitung für selbstgemachten magnetischen Schleim (SLIME)
Schleim selber machen: DIY Magnet Slime Anleitung

Diese Zutaten benötigst du:

Bastelleim* (ohne Lösungsmittel)
Flüssigwaschmittel*
Eisenpulver*
Magnetgreifer*
Handschuhe oder Frischhaltebeutel

Wie man magnetischen Schleim macht:

  1. Fülle 100ml Bastelkleber in eine ausreichend großen Schale.
  2. Gib Schritt für Schritt bis zu 3 Kappen Flüssigwaschmittel dazu und verrühre alles gut mit einem Lööfel. Nach einer Zeit wird dein Gemisch aus Kleber und Waschmittel zu einer glibbrigen festen Schleim-Masse die nicht mehr an deinen Fingern kleben bleibt.
  3. Achtung es färbt zunächst: Ziehe die Handschuhe an, um das Eisenpulver einzuarbeiten. Geh behutsam vor, damit das Pulver nicht umherfliegt. Unten angegebene Sicherheitshinweise beachten!
  4. Sobald alles richtig eingearbeitet ist, färbt der Schleim nicht mehr. Die Handschuhe benötigst du nun nicht mehr.
  5. Damit der selbstgemachte magnetische Schleim möglichst lange weich bleibt, musst du ihn immer luftdicht verschließen, zum Beispiel in einer Plastikdose. (Achtung: Nicht im Kühlschrank lagern!)
DIY Anleitung für selbstgemachten magnetischen Schleim ohne Borax

Sicherheits-Hinweise:

  • Halte Magnete fern von Handys, Computer und anderer Elektronik!
  • Kein Projekt für Kinder die noch Sachen in den Mund nehmen!
  • Magnete sind gefährlich wenn sie verschluckt werden.
  • Kinder sollten nicht selbst mit dem Eisenpulver in Berührung kommen.
  • Eisenpulver sollte nicht verschluckt, eingeatmet oder in die Augen gerieben werden.
  • Sorgfältig Hände waschen.
 Schleim selber machen (magnetisch)   

Ich würde mich freuen von dir zu lesen und bin schon sehr gespannt auf dein Feedback. Wenn dir unsere Anleitung für selbstgemachten magnetischen Schleim gefällt, freuen wir uns wenn du sie über deine Social Media Kanäle mit deinen Freunden teilst.


*Amazon Affiliatelinks – Der Artikel enthält Werbelinks zu Produkten die wir nutzen und gerne weiterempfehlen

10 Kommentare
  1. Kristina

    Guten Tag, Haben den Schleim heute mit den Kindern im Kindergarten ausgetestet. Allerdings wurde unser Kleber klumpig und hat sich nicht mit dem Waschmittel vermischt. Habe den Kleber gekauft, der hier verlinkt wurde. Woran könnte das nun liegen? Liebe Grüße, Kristina

    • Hallo Kristina,ich gehe davon aus, dass es am Waschmittel lag, da dieses den Kleber fest werden lässt. Je nach Waschmittel benötigt man mehr oder weniger. Probiert es am besten mit einer kleinen Menge erneut und gebt nur ganz wenig Waschmittel hinzu. Oder aber ihr testet die Anleitung mit einem anderen Waschmittel.Alternativ findest du auf dem Blog noch ein weiteres interessantes Slime Rezept. Der Jiggly-Slime wird aus Kleber, Natron und Kontaktlinsen-Flüssigkeit hergestellt, damit müsste sich das Magnetpulver auch vermengen lassen. Ausprobiert habe ich diese Kombination allerdings noch nicht.Ich hoffe ich konnte dir etwas weiterhelfen. Liebe Grüße, Désirée

    • jan

      Vielleicht zu viel Kleber?

  2. Thomas Pollin

    Hallo Desiree, Danke schon mal für dein Rezept, Würdest du nur bitte nochmal genau sagen in welchen Mengen die Zusammensetzung bestehtHerzlichen Dank thomas aus hh

  3. Sabrina

    Hallo! Wieviel Gramm Eisenpulver sollte mindestens hinein? Lg

    • Hallo Sabrina, Wenn ich mich richtig erinnere habe ca. einen halben Beutel (also knapp 50 g) von dem oben verlinkten Eisenpulver hinzugefügt. Liebe Grüsse und viel Spass beim ausprobieren.

  4. Felica

    Hallo, Ich war auf der Suche nach Slime Rezepten und bin begeistert von deiner Auswahl. Jedoch habe ich eine Frage: in deinen Rezepten schreibst du von dem weisen Bastelkleber. Jedoch möchte ich es in größeren Mengen machen und da verweist du ja auch auf eine andere Seite. Funktioniert das genau so gut?Und der link für das Eisenpulver funktioniert nicht. Da kommt man bei dem Magnetgreifer raus.Liebe Grüße

    • Hi Felica, ich freue mich, dass dir meine Anleitungen gefallen :) Ich habe bislang meist den Bastelkleber von Meyer verwendet. Nur bei dem Jiggly-Slime habe ich einen Kleber von Giotto verwendet. Von Giotto bekommst du auf Amazon auch große Mengen zu einem fairen Preis (zum Produkt). Dieser Kleber wird von vielen verwendet, damit wird es ganz bestimmt funktionieren. Vielen Dank für die Info mit dem Link, ich habe ihn direkt abgeändert. Ganz liebe Grüße und viel Spaß beim Slime machen. Gruße Désirée

  5. Ela

    Hallo, Wir haben's ausprobiert und genau die gleichen Zutaten genommen. Nur das Waschmittel war ohne Weichspüler. Irgendwie entsteht bei ins nur eine super zähe Masse, die ziemlich hart ist und zerreißt. Was machen wir falsch?

    • Désirée

      Hallo Ela, das Problem hatte ich Anfangs auch. Es liegt an der Waschmittel-Menge. Um so mehr man nimmt, desto fester wird der Slime. Versuche es beim nächsten Mal mit etwas weniger. Alternative dazu, stelle ich später ein weiteres Slime-Rezept OHNE Waschmittel online (Jiggle-Slime). Vielleicht klappt es damit besser. Ganz liebe Grüße, Desiree

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*Wir speichern keine IP Adressen. Kommentare werden manuell geprüft und freigeschaltet.

Einfache DIY Anleitungen und Bastelideen für Kinder & Kleinkinder, Erfahrungen und Testberichte, aktuelle Cashback- & Produkttester Aktionen uvm.

 

Blogverzeichnis - Bloggerei.de