Kosmetik selbermachen Weihnachten

Weihnachtliches Badesalz selber machen: Last-Minute Geschenkidee

20. Dezember 201812:54
author

Artikel von:

Désirée

Pflegendes Badesalz ist purer Luxus für Körper, Geist und Seele! Ein selbst hergestelltes Badesalz lässt sich in wenigen Minuten selber machen und ist schönes selbstgemachtes Geschenk für liebe Menschen zu Weihnachten.

Wie jedes Jahr rennt die Zeit im letzten Monat des Jahres! Ein Besuch auf dem Weihnachtsmarkt, Kekse backen, Weihnachtsdeko basteln, Weihnachtsfilme schauen, die letzten Geschenke besorgen, schon steht das Weihnachtsfest vor der Tür.

Bis auf etwas Spritzgebäck und mein Christmas Swirlcookie Rezept habe ich in diesem Jahr kaum gebacken. Vielmehr war ich damit beschäftigt neue Anleitungen und Rezepte für DIY Kosmetik auszuprobieren.

DIY Badesalz Rezept Anleitung
Selbstgemachtes Badesalz als schnelle Geschenkidee zu Weihnachten

Badesalz selbst herstellen:

Badesalz besteht oft aus Salz aus dem Toten Meer oder Bittersalz (Epsom Salz). Beides ist sehr pflegend für die Haut, sodass man dem nichts hinzufügen müsste. Doch als selbstgemachtes Weihnachtsgeschenk sollte es etwas Besonderes sein, darum habe ich das Badesalz mit weiteren pflegenden Zutaten verfeinert.

Benötigte Materialien:

*Amazon-Werbelinks

Rezept Badesalz selbst herstellen
Idee für später merken? Pin mich auf Pinterest

Inhaltsstoffe & Wirkung:

Du kannst einen Teil des Salzes durch Bittersalz ersetzen. Es zieht Giftstoffe aus dem Körper und wirkt beruhigend auf das Nervensystem. Auch bei Muskelschmerzen ist das Bittersalz wirksam. Es reduziert Schwellungen und wirkt wie ein natürlicher Weichmacher auf die Haut und hilft, die Haut leicht zu peelen.

Gegen trockene Haut im Winter habe ich Kokosöl und einen Teelöffel Mandelöl hinzugefügt. Du kannst es gegen beliebige andere Pflanzenöle ersetzen. Zur Rückfettung der Haut kann man auch Milchpulver zugeben. Verwende dazu ungefähr die Hälfte der Menge des Salzes.

Anleitung DIY Kosmetik Badesalz
DIY Badesalz in rot-weiss-grün

Das Natron intensiviert die Reinigungswirkung des Badesalzes und hilft dabei, Fett und Schweiß abzuwaschen. Es ließe sich durch gewöhnliches Backpulver ersetzen, doch es enthält neben Natron weitere Zusatzstoffe.

Von meiner Anleitung für schäumende Badebomben hatte ich noch das Tensid SLSA im Haus. Es ist ein sehr mildes Tensid, welches auch in Pflegeprodukten für Babys genutzt wird. Es sorgt für einen feinen Schaum und hilft dabei die Fette im Wasser zu binden. Somit hat man nach dem Entspannungsbad keinen bzw.kaum einen Fettrand an der Badewanne.

Dennoch musst du im Umgang mit SLSA (Lathanol®LAL Pulver) vorsichtig sein. Bei der Herstellung von Badezusätzen darf die Dosierung nicht mehr als 10-20% betragen. Da es sehr fein ist und stark staubt, sollte beim Vermengen sicherheitshalber ein Mundschutz getragen werden.

Welche Duftöle in Badesalz?

Passend zu Weihnachten verwendete ich eine Duftöl-Mischung aus Orange und einem Hauch Zimt. Vor Kurzem habe ich von Dragonspice Naturwaren das Duftöl Nevonia* entdeckt. Es duftet genauso wie die Pflegeprodukte einer bekannten Marke mit seinen blau-weißen Pflegeprodukten. 😉 Wie immer gilt, nicht mit der Menge übertreiben.

Rosenöl, Jasminöl: beruhigt und entspannt
Ylang Ylang, Vanilleöl: gleicht aus und aphrodisiert
Anisöl, Rosenholzöl: bei entzündeten Atemwegen
Lavendelöl, Rosmarinöl: lindert Muskelschmerzen
Grapefruitöl, Orangenöl: erfrischt und vitalisiert

Anleitung DIY Kosmetik Badesalz
Schnelle Geschenkidee zu Weihnachten: DIY Badesalz

Christmas Badesalz: Last-Minute-Geschenkidee

Benötigte Zeit: 10 Minuten.

Anleitung & Rezept: Badesalz selber machen

  1. Trockene Zutaten mischen:

    Fülle in eine große Schüssel das Salz, Natron und SLSA. Letzteres verhindert den Fettrand in der Wanne und macht einen feinen Schaum, kann aber auch weggelassen werden. Mit einem Löffel umrühren und kleine Klümpchen entfernen.

  2. Öle und Duft hinzufügen:

    Kokosöl auf der Heizung oder für ca. 30 Sekunden in der Mikrowelle verflüssigen. Anschließend zusammen mit einem Teelöffel Mandelöl zu dem Salzgemisch geben und gut vermischen.

  3. Badesalz färben:

    Nun wird das Badesalz in drei Schalen aufgeteilt und passend zu Weihnachten in Rot und Grün gefärbt. Sei vorsichtig beim Dosieren. Den dritten Teil lässt du weiß. Badesalz für ein bis zwei Tage in der offenen Schale trocknen lassen. Gelegentlich umrühren, um Klumpen zu vermeiden.

  4. Weihnachtlich verpacken:

    Zum Schluss das Weihnachts-Badesalz in ein hübsches Schraubglas füllen. Einen tollen Effekt gibt es, wenn die unterschiedlichen Farben übereinander in das Glas geschichtet werden. Auch bunt vermischt sieht das DIY Badesalz einfach entzückend aus. Schnell noch eine Zuckerstange ankleben, fertig ist das selbstgemachte Weihnachtsgeschenk 🙂

  5. Verwendung:

    Für ein Vollbad circa 6 gehäufte Esslöffel Badesalz ins Badewasser geben.

Weitere DIY Kosmetik Ideen:

*Werbung | Affiliate Links | Aktualisiert: 18.01.2019 | Bildquelle: Amazon Product Advertising

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*Wir speichern keine IP Adressen. Kommentare werden manuell geprüft und freigeschaltet.

Einfache DIY Anleitungen und Bastelideen für Kinder & Kleinkinder, Erfahrungen und Testberichte, aktuelle Cashback- & Produkttester Aktionen uvm.